Das aktuelle Wetter NRW 15°C
Judo

Sieben Neue fürs große Ziel

25.01.2015 | 10:26 Uhr
Sieben Neue fürs große Ziel
Zu den erfahrensten Kämpferinnen im SUA-Aufgebot gehört weiterhin Hannah Schorlemmer (re.).Foto: Oliver Mengedoht

Witten.   Die Bundesliga-Damen der SU Annen haben sich exzellent verstärkt und peilen die nächste Endrunden-Teilnahme an.

Intensive, arbeitsreiche Monate liegen hinter Daniel Möller, dem Trainer der Bundesliga-Damen von der Sport-Union Annen. „Jetzt steht die Planung für die neue Saison“, teilte der 27-Jährige am Freitag mit und schaut rundum zufrieden auf seinen exzellent besetzten Kader, der durchaus mit einigen Überraschungen aufwartet.

„Ich habe alle Kämpferinnen bekommen, die ich haben wollte“, hakte Möller nach und nach seine Judo-Wunschliste ab. Hatten die Annener Damen im Vorjahr etwas überraschend erstmals die Bundesliga-Finalrunde erreicht, so ist die Wiederholung dieses Erfolges nun das erklärte Ziel der SUA. „Wir wollen uns weiterhin Schritt für Schritt verbessern, Jahr für Jahr einen Tick besser werden“, sagt Möller. Dabei mithelfen sollen insgesamt sieben externe Neuzugänge sowie fünf Judo-Talente aus dem eigenen Stall, die jetzt ebenfalls zum Kader des Bundesligisten stoßen.

Auf der anderen Seite muss die Sport-Union Annen jedoch auch drei Abgänge verkraften. Bei Maike Heinz war klar, dass sie ihre Karriere beenden würde, um sich der beruflichen Laufbahn zu widmen. Ein wenig überraschend entschieden sich indes Rahel Krause (zum 1. JC Mönchengladbach) und Kyra Quast (zum TSV Hermannsburg) für einen Vereinswechsel.

Neu am Kälberweg sind in der 48-kg-Klasse Maike Riehl (JC Hennef; amtierende deutsche U 20-Meisterin) und die Niederländerin Mandy Tjokroatmo. In dieser einstigen Problem-Kategorie sind die Annenerinnen (u. a. auch mit Katharina Beck und Miriam Schneider) nun bestens aufgestellt. Von den Qualitäten der 52-kg-Kämpferin Nieke Nordmeyer (DM-Dritte; vom Hamburger JT) kann sich Trainer Daniel Möller schon bei der DM in Bonn an diesem Wochenende ein genaues Bild machen.

Trainer Daniel Möller, der sich kürzlich selbst einen weiteren Kreuzbandriss zuzog, ist von den Qualitäten seiner Mannschaft überzeugt. Foto: Oliver Mengedoht

Für die 57-kg-Klasse vorgesehen sind die Talente Merle Grigo (Langenfeld) und Hannah Deliu (Hannover) - Letztere ist amtierende Deutsche Meisterin der U 17-Jugend, also eine Akteurin mit enormer Perspektive. In der Klasse bis 63 bzw. bis 70 kg wird bei Bedarf Lena Krautscheid (Hennef) eingesetzt - allerdings erst, wenn sie ihren Kreuzbandriss auskuriert hat. Richtig stolz ist Daniel Möller auf die Verpflichtung von Schwergewichtlerin Kristin Büssow (Frankfurt/Oder). Die 22-Jährige wurde schon zweimal U 23-Europameisterin, gewann zuletzt auch die deutsche Pokalmeisterschaft. „Mit ihr haben wir unser Vakuum in der schwersten Gewichtsklasse optimal ausgefüllt“, so Möller.

Oliver Schinkewitz

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
10. Ruhrtalmarathon
Bildgalerie
Wiiten Sport
10. Ruhrtal-Marathon
Bildgalerie
Fotostrecke
ETSV gewinnt
Bildgalerie
Witten Sport
Fußball/Bezirksliga
Bildgalerie
SV Bommern - SC...
article
10267501
Sieben Neue fürs große Ziel
Sieben Neue fürs große Ziel
$description$
http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/witten/sieben-neue-fuers-grosse-ziel-id10267501.html
2015-01-25 10:26
Witten