Seidel führt TTW auf den vierten Rang

Witten..  Mit einer positiven Überraschung sind die Seniorenliga-Athleten vom Triathlon Team TG Witten vom Wettkampf in Hennef zurückgekehrt. Platz fünf bis sechs war bei den Herren angepeilt – Rang vier sprang am Ende heraus. Den Tagessieg über die Olympische Distanz (1,5 Kilometer Schwimmen, 40 Kilometer Radfahren, 10 Kilometer Laufen) sicherte sich Stephan Seidel, gefolgt von Stefan Bachmayr (27), Sven Wucherpfennig (30) und Holger Kliem (56).

Nach dem Schwimmen hatte Seidel noch Rückstand, er kämpfte sich dank seiner gewohnt starken Rad- und Laufleistung aber noch bis nach ganz vorne. Er hatte somit großen Anteil an dem guten Ergebnis. Nach zwei Wettkämpfen liegt das Triathlon Team zur Saison-Halbzeit auf Rang vier in der Tabelle. Nun wartet ein „Heimspiel“: Der nächste Wettkampf findet am 16. August in Witten statt.

Auch bei den Frauen vom Triathlon-Team lief es an gleicher Stelle gut. Die Wittenerinnen belegten den dritten Platz in der Gesamtwertung. Das Team profitiert auch davon, dass Silke Hamacher wieder zu alter Form findet. Sie war als Dritte schnellste TTW-Athletin. Ihr folgten Patricia Schröder (10.), und Christian Roik (13.).