Schnee will die Tabellenführung im Derby bei TuRa ausbauen

Fabian Kordel und TuRa Rüdinghausen empfangen die SF Schnee.
Fabian Kordel und TuRa Rüdinghausen empfangen die SF Schnee.
Foto: WAZ
Was wir bereits wissen
Nachholspiel an der Brunebecker Straße verspricht Spannung.

Witten..  Durchaus spannend stellt sich derzeit die Situation in der Kreisliga B da. Aus Wittener Sicht erfreulich stehen die SF Schnee an der Tabellenspitze. Durch ist die Mannschaft von Trainer Boris Decker aber noch lange nicht.

Dank des kampflosen Sieges über den BV Langendreer 07 II und der gleichzeitigen Niederlage von CF Kurdistan Bochum nimmt man den Platz an der Sonne ein. Aktuell beträgt der Vorsprung auf den SC Werne 2002 einen Zähler. Der SCW hat aber auch bereits ein Spiel mehr absolviert. Kurdistan Bochum folgt auf Rang drei mit zwei Punkten Rückstand. Auch die Reserve des TuS Stockum hat bei fünf Zählern Rückstand noch Außenseiterchancen - die aktuelle Formkurve des Absteigers spricht jedoch eher gegen die Rot-Weißen. Zuletzt musste man sich der Reserve des TuS Kaltehardt deutlich mit 1:5 geschlagen geben.

Am heutigen Dienstagabend können die Sportfreunde Schnee einen weiteren großen Schritt in Richtung Aufstieg machen. Um 19.30 Uhr trifft man an der Brunebecker Straße im Derby auf den Lokalrivalen TuRa Rüdinghausen. Die Gastgeber stehen auf Rang neun und können mit einem Sieg wichtige Zähler gegen den Abstieg sammeln. Das Nachholspiel wird fällig, da vor gut einer Woche der Schiedsrichter nicht am Platz erschien. Dabei waren über 200 Besucher gekommen, um der Begegnung beizuwohnen.

Die Decker-Elf geht aufgrund der Tabellensituation als Favorit in die Partie. Im Hinspiel behielt man recht deutlich mit 4:2 die Oberhand. Beide Teams gehen in Bestbesetzung auf den Kunstrasen.