Saison mit Doppel-Aufstieg gekrönt

Lisa Straube (li.) und Juliana Klinge schlagen weiterhin für Oberligist BW Annen auf.
Lisa Straube (li.) und Juliana Klinge schlagen weiterhin für Oberligist BW Annen auf.
Foto: WAZ
Blau-Weiß Annen ist wieder Herren-Verbandsligist. Neues Personal soll Teams frischen Wind verleihen. Klaus Hellmann wird Nummer eins.

Witten..  Jahr für Jahr gibt’s was zu feiern bei der Tischtennis-Abteilung der DJK Blau-Weiß Annen. Diesmal durfte der Club auch wieder zwei Aufstiege begießen: Die erste Herren-Mannschaft feierte über den Umweg der Relegations-Runde die Rückkehr in die Verbandsliga, die „Dritte“ darf als Vizemeister künftig in der Bezirksliga aufschlagen.

Zwölf Seniorenteams schickten die Annener in der Spielzeit 2014/15 ins Rennen - „damit lagen wir im WTTV-Bereich an der Spitze“, so Geschäftsführer Paulo Rabaca. In der neuen Saison wird’s ein Team weniger geben, denn diesmal belässt man es bei fünf statt vorher sechs Herren-Mannschaften, dazu werden aber nach wie vor sechs Damen-Teams gemeldet, drei davon in der Kreisliga.

Sportliches Aushängeschild der Blau-Weißen ist und bleibt die erste Damen-Riege in der Oberliga - auf einen möglichen Aufstieg in die Regionalliga hatten die Annenerinnen aufgrund des dann deutlich höheren Zeitaufwandes (vor allem an den Spieltagen) verzichtet. Personell bleibt die Besetzung des Spitzenteams um Narine Antonyan gleich. Neben Juliana Klinge und Claudia Isensee gehören auch die Youngster Zeynep Hermi, Lisa Straube und Barbara Pernack zum festen BWA-Aufgebot.

Ein wenig Veränderung ist angesagt bei der zweiten Damen-Mannschaft, die weiterhin in der Verbandsliga auf Punktejagd gehen darf. Hier hat Karin Sauerbier ihren Rücktritt erklärt, mit Heike Schmalstieg und Stefanie Flachmann bleibt dem Team aber genug Routine erhalten. Darüber hinaus stehen die Annener in Gesprächen mit der ehemaligen Oberliga-Spielerin Katja Röttger (früher Dream-Team Recklinghausen). Sollte sie das Team verstärken, wäre von BWA in der neuen Saison deutlich mehr zu erwarten. Als Neuzugang schon fix ist die Bochumer Schülerin Sophie von Buttlar (TuS Querenburg), zudem ergänzt Ayse Hermi die Damen-Reserve.

Zweitliga-Erfahrung für BWA

Bei den Männern gibt es an der Spitze nur eine Neuerung: Für Christian Hellmich, der sich dem Post SV Langendreer angeschlossen hat, haben die Blau-Weißen mit dem 54-jährigen Klaus Hellmann (TSV Venne) einen Abwehrspezialisten mit Zweitliga-Erfahrung für Brett eins hinzugewonnen. „Damit sind wir gut aufgestellt“, sagt Rabaca. Die zweite Mannschaft (Bezirksliga) bleibt so weit zusammen.

In der Dritten gibt’s mit Radoslaw Rzeszutek (TTC Hagen) und Matthias Günzel (Froser SV; Sachsen-Anhalt) gleich zwei Neuzugänge, um das Unternehmen Bezirksliga in Angriff zu nehmen.