RTC erneut auf Platz drei

Mülheim/Ruhr..  Eine Saison, vor der die Lateinformation des Ruhrtanzclubs Witten zunächst großen Respekt hatte, endete mit einem sehr erfreulichen dritten Rang für die acht Paare des Trainergespanns Peter Hartmann/Marion Kegenhoff.

Auch beim Saisonausklang, dem fünften Turnier in Mülheim/Ruhr, landeten die Wittener Regionalliga-Tänzer wieder hinter Seriensieger Ruhr-Casino Bochum (B) und dem TSV Bocholt auf dem dritten Platz, lagen mit ihrer Bewertung (2-2-3-3-4) nur knapp hinter den Münsterländern, die gemeinsam mit Bochum in der dortigen Rundsporthalle das Aufstiegsturnier zur 2. Bundesliga (am 16. Mai) bestreiten werden.

„In der Vorrunde waren wir noch etwas nervös, aber im Finale sah das schon viel besser aus. Da passten dann auch die Schwierigkeiten“, erklärte Peter Hartmann. Einige RTC-Akteure, für die es das letzte Turnier war (u. a. Jan-Marc Henke und Christiane Römer) „waren nach der Siegerehrung schon sehr wehmütig“, verriet der Trainer.