Das aktuelle Wetter NRW 6°C
Judo - Bezirksmeisterschaft

Respektable Titel-Sammlung

13.11.2012 | 16:54 Uhr
Funktionen
Respektable Titel-Sammlung
Bezirksmeisterin in Hamm: Annens Fatma van Winssen (li.) gewann die 57-kg-Klasse.Foto: Oliver Schinkewitz

Hamm. Die Bezirksmeisterschaften der Judoka standen eindeutig im Zeichen der Aktiven vom Bundesligisten Sport-Union Annen. Die Kämpfer aus dem Wittener Kader holten in Hamm-Pelkum bei den Damen drei und bei den Herren sogar vier Titel.

Hier und da profitierten die SUA-Judoka unter anderem auch von den nur recht kleinen Teilnehmerfeldern - vor allem bei den Damen ließ der Zuspruch doch arg zu wünschen übrig. Die Annener sowie die Teamkämpfer des Clubs vom Kälberweg hielt das allerdings nicht davon ab, starke Leistungen abzurufen. Mittlerweile eine der ältesten Starterinnen im Feld, gehört Fatma van Winssen (-57 kg) immer noch zur ersten Garde zumindest auf NRW-Ebene. Bei den Meisterschaften setzte sie sich klar durch, gewann das Finale gegen Sabrina Stettner (Siegerland). Ebenfalls ganz oben auf dem Siegerpodest landeten Anna Selitz (-70 kg; Einzelstartrecht für den Selmer JC) und Rahel Krause (-78 kg; TuS Volmetal). Selitz ließ in ihrem Turnier u. a. Kyra Quast von der SU Annen hinter sich, die letztlich den dritten Platz belegte.

Auf dem Silber-Rang landeten in Hamm jeweils Katharina Beck (-48 kg) und Sarah Kasper (-52 kg), die sich lediglich ihrer Dauerrivalin Julia Rotthoff (JF Siegen) geschlagen geben musste, die in der Bundesliga für Bottrop antritt.

Auch die SUA-Männer hatten reichlich Grund zum Jubeln: In der 66-kg-Klasse triumphierte Christopher Köllner, im Mittelgewicht (-81 kg) holte Stefan Oldenburg souverän den Turniersieg. In dieser Kategorie wurde SUA-Teamstarter Manuel Gabsa (JF Siegen) Dritter.

Ebenfalls mit der Goldmedaille beendeten Stefan Langwald (-100 kg; Selmer JC) und Tobias Pahnke (+100 kg; Lüner SV) die Bezirksmeisterschaften. Pahnke gewann sein Schwergewichtsfinale gegen Mannschaftskollege Michel Schmitt (SUA). Zudem gab’s für die Annener Judoka in der stark besetzten 73-kg-Klasse (21 Starter) für Benedikt Wagner und Sven Malewany die Plätze vier und fünf.

Oliver Schinkewitz

Kommentare
Lesen Sie auch
Aus dem Ressort
Niederlage der KSV-Reserve fällt zu hoch aus
Ringen-Oberliga
Trotz guter Leistung unterliegt der KSV Witten II dem Tabellendritten AC Köln-Mülheim mit 10:22. Trainer Attila Bayrak hätte gerne einen Platz besser...
RG Annen/Heros siegt an der Waage
Ringen-Verbandsliga
Das Schlusslicht KSV Mülheim-Styrum konnte keine vollzählige Staffel aufweisen. Den freundschaftlichen Vergleich gewinnt die RG klar mit 32:8.
Jubiläumsspiel gegen die EN Baskets Schwelm
Basketball
Die Ruhrbaskets werden 15 Jahre und feiern ihren Geburtstag mit einem Spiel gegen die EN Baskets Schwelm, die vier Ligen höher spielen. Die Einnahmen...
Auswärts bleibt der HSV zu harmlos
Handball-Landesliga
Trainer Uli Schwartz sieht beim 20:29 in Bergkamen eine chancenlose HSV-Mannschaft. Eine ordentliche zweite Hälfte sorgte für einen versöhnlichen...
VfB Annen findet mit Gerner in die Spur
Fußball-Bezirksliga
Buchstäblich im letzten Moment hat der VfB Annen doch noch den Sprung von den Abstiegsrängen geschafft und überwintert nun auf Platz zwölf....
Fotos und Videos
KSV obenauf
Bildgalerie
Letzter Heimkampf
Basketball Oberliga
Bildgalerie
Witten Sport
Fußball Westfalenliga
Bildgalerie
Witten Sport