Reserve muss zittern

Witten..  Es sieht nicht wirklich gut aus für die Reserve des BCC Witten in der 2. Bundesliga Dreiband kurz vor dem Saisonfinale. Aktuell steht man auf einem Abstiegsplatz, zwei schwere Heimbegegnungen sind noch zu absolvieren.

Zwar beträgt der Rückstand auf das rettende Ufer nur einen Zähler, doch die BCC-Zweitvertretung hat noch zwei knifflige Partien vor sich. Zunächst empfängt man den Tabellenzweiten BC Coesfeld, der sich noch Hoffnungen auf die Meisterschaft machen kann. Dann reist der Tabellenfünfte BDV Neustadt in die Ruhrstadt. Auswärts konnte man sich hier immerhin ein 4:4-Unentschieden erkämpfen. Hoffnung macht zudem das noch schwerere Restprogramm des unmittelbar vor dem BCC liegenden BC Frintrop. Die Essener müssen auswärts beim Ligaprimus 1. BC Magdeburg und beim Vierten BC International ran. Sollte Frintrop beide Duelle verlieren, würde den Wittenern ein Sieg gegen Neustadt reichen. Zunächst gilt der Fokus jedoch der Partie gegen Coesfeld. Mit vereinten Kräften soll der Klassenerhalt doch noch geschafft werden.