Reinert-Elf ganz ungezwungen vor heimischer Kulisse

Stockum..  Wie nach einem Gang in die Sauna, beschreibt Stockums Coach Dirk Reinert derzeit die Stimmung im Team: „Wir fühlen uns richtig erholt und entspannt.“ Druck gibt’s an der Pferdebachstraße nach dem feststehenden Abstieg keinen mehr. Gegen die SG Wattenscheid 09 II (Sonntag, 15 Uhr, BSA Stockum) möchte man sich dennoch vernünftig verabschieden.

„Natürlich haben wir den Spaßfaktor ein wenig hochgefahren, ohne jedoch die Ernsthaftigkeit komplett zu vernachlässigen“, erklärt Reinert, dass man sich vor allem beim eigenen Anhang für die tolle Unterstützung bedanken wolle. Die Gewissheit des Abstiegs könnte da bei einigen Akteuren noch einmal Kräfte freisetzen. „Den Jungs sind Zentnerlasten von den Schultern gefallen. Bei einigen Spielern habe ich ganz neue Seiten kennengelernt“, erklärt der Trainer, dass er sich schon auf die wohlverdiente Sommerpause, aber auch auf die neue Spielzeit freue.