PVT-Nachwuchs stürmt das Podest

Witten..  Das Wetter passte so gar nicht zum 22. Dortmunder Frühjahrslauf: „Kühle Temperaturen und Regen empfingen uns, doch die Kids schreckten die äußeren Bedingungen nicht ab“, freute sich Trainerin Heike Rose, die mit fünf Nachwuchssportlern vom PV Triathlon Witten über die Stadtgrenze zum Volkslauf nach Dortmund gefahren war.

Ceren Ulusoy (WKU 12) startete über 2.000 Meter. Sie benötigte 8:19 Minuten für die Strecke und belegte damit Rang drei. Der nächste Start gehörte den Jungen in derselben Altersklasse. Edward Skobelcin vertrat die PV-Farben und wurde ebenfalls Dritter. Dabei war für ihn sogar eine bessere Platzierung möglich: „Edward musste seinem hohen Anfangstempo Tribut zollen. Für ihn wäre noch mehr drin gewesen, wenn er die ersten 300 Meter nicht Vollgas gegeben hätte“, so Heike Rose.

Im anschließenden Lauf der WKU 14 gingen Anne Kawalek und Hanna Rose über die gleiche Distanz an den Start. Beide knüpften an ihre hervorragende Form des letzen Jahres an: Rose legte einen beeindruckenden Start-Ziel-Sieg hin und überquerte nach 7:36 Minuten die Ziellinie. 26 Sekunden später folgte Kawalek, die sich sehr über Platz drei freute.

Für einen runden Abschluss des Wittener Quintetts sorgte Germann Skobelcin (Jg. 03) über 3000 Meter. Eindrucksvoll sein Resultat: Mit drei Minuten Vorsprung vor dem Zweitplatzierten lief er im 4:06er-Schnitt in 12:17 Minuten zum Sieg in seiner Altersklasse.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE