Pflichtaufgabe für Glöckner-Fünf

Witten..  In diesem Spiel kann es eigentlich nur einen Sieger geben, die TG Witten. Die Ruhrstädter sind am Sonntag beim abgeschlagenen Tabellenletzten TV Unna zu Gast (14 Uhr, Hellweg Sporthalle).

Manchmal gehen vermeintlich klare Angelegenheiten letztlich deutlich knapper aus, als es die Beteiligten im Vorfeld erwartet hätten. Dementsprechend sollte man sich mit allzu optimistischen Prognosen oft besser zurückhalten. Doch im Falle des Gastspiels der TG Witten beim TV Unna wäre alles andere als ein Auswärtssieg des von Coach David Glöckner trainierten Teams nichts weniger als eine peinliche Blamage.

Der TV Unna steht mit null Zählern abgeschlagen am Tabellenende und blieb bis dato den Beweis der Oberliga-Tauglichkeit mehr als schuldig. In fast jeder Partie kassiert das Team mindestens 100 Punkte. So auch im Hinspiel, als die Glöckner-Fünf mit 105:35 die Oberhand behielt und im Nachhinein sogar Gerüchte über einen vorzeitigen Rückzug des TV aus der Liga im Raum standen.

Die sind vom Tisch, weshalb die TG am Sonntag die Möglichkeit hat mit einem Sieg sich weiter im Tabellenmittelfeld zu etablieren. „Alles andere wäre eine Katastrophe“, weiß auch Glöckner, der das Spiel nutzen möchte einigen Akteuren, die zuletzt nicht so häufig zum Zug kamen, Spielpraxis zu gewähren und verschiedene Systeme weiter einzustudieren.