Nora Hansel verteidigt ihren Titel

In Genf gelang Nora Hansel vom PV-Triathlon die Titelverteidigung bei den Europameisterschaften der Paratriathleten.
In Genf gelang Nora Hansel vom PV-Triathlon die Titelverteidigung bei den Europameisterschaften der Paratriathleten.
Was wir bereits wissen
Athletin des PV-Triathlon Witten krönt sich in Genf erneut zur Siegerin. Intensives Training macht sich bezahlt.

Genf..  Bei der Triathlon-Europameisterschaft in Genf konnte sich Nora Hansel vom PV-Triathlon Witten in einem harten und gut besetzten Rennen erneut die kontinentale Krone über die Sprintdistanz in der Klasse PT3 sichern. Mit diesem Abschneiden durfte Hansel mehr als zufrieden sein, Verbesserungspotenzial sah sie aber trotzdem noch: „Beim Schwimmen hat sich das harte Training der letzten Monate ausgezahlt, aber beim abschließenden Lauf hätte ich mir noch etwas mehr erhofft - da ist noch Luft nach oben.“

Hansel startet nach dem Schwimmen eine furiose Aufholjagd

In der Auftaktdisziplin konnte sich Hansel, die in einer Startgruppe mit allen Männern und Frauen der Klassen PT2 und PT3 den Wettkampf begann, entsprechend gut behaupten und als fünfte Frau aus dem Wasser steigen. Danach startete Hansel dann eine furiose Aufholjagd, die sie bis zum EM-Titel führte: „Während des Radfahrens konnte ich mich auf Platz drei vorarbeiten und im Laufen konnte ich sogar noch die Finnin Lilja einholen, so dass ich am Ende als zweite Frau der gesamten Startgruppe das Ziel erreichte.“ Nur die Niederländerin Van den Ouden hatte im Ziel mehr als fünf Minuten Vorsprung vor dem gesamten Frauenfeld. Da sie aber in der PT2 startet, war Nora Hansel in der Klasse PT3 mit einer Gesamtzeit von 1:26,07 Stunden der Titel nicht zu nehmen.

Somit wurde ein Jahr hartes Training mit der Gruppe von Übungsleiterin Grit Weinert letztendlich belohnt und die Reise nach Genf, bei der Hansel aus Kostengründen in einem Hostel untergebracht war, kann als voller Erfolg verbucht werden. Nachdem sie sich im Vorjahr zur Europa- und Weltmeisterin krönte, lässt sich auch 2015 gut an.