Das aktuelle Wetter NRW 12°C
Vereinsleben - Kanu-Klub Neptun

Neptuner feiern 80-jähriges Jubiläum

10.07.2013 | 18:24 Uhr
Neptuner feiern 80-jähriges Jubiläum
Geehrt für ihre Vereinstreue (v.l.): Laura Zyto (20 Jahre), Rosel und Siegfried Weber (50 Jahre) und Michael Patocki. Vorne: Hans Grüssing (60 Jahre).

Witten. Bestes Wetter hatte sich der Kanu Klub Neptun ausgesucht, um an der Ruhr sein 80-jähriges Bestehen zu feiern. Vor allem bei Mitgliedern fand das Sommerfest großen Anklang. Zwischen Bratwurst und gekühlten Getränken wurde in Erinnerungen geschwelgt und gefachsimpelt was das Zeug hielt.

Neben einigen Ehrungen standen vor allem der Erfahrungsaustausch und das gemütliche Beisammensein im Vordergrund. Für das leibliche Wohl sorgten die fleißigen Helfer hinter dem Grill und am Zapfhahn. Sogar aus Belgien waren Gäste angereist um dem Klub zu gratulieren. „Wir freuen uns sehr, unsere Freunde vom „Koninklijke Kano Club Lier“ wieder begrüßen zu dürfen. Seit 35 Jahren kennen wir uns jetzt“, kommentierte der erste Vorsitzende, Michael Patocki, stolz das Bündnis. Doch nicht nur aus dem Nachbarland waren Besucher gekommen. Auch Mitglieder anderer Wittener Klubs waren vor Ort um mitzufeiern. Denn das Verhältnis untereinander ist „grandios“, so Patocki. „Wir veranstalten regelmäßig gemeinsame Fahrten im Rahmen der „Arbeitsgemeinschaft Wittener Kanu-Vereine.“

Doch so schön die gemeinsamen Erlebnisse sind, so unschön sind die Probleme mit denen sich auch der Kanu-Klub Neptun konfrontiert sieht. „Die Mitgliederzahl könnte besser sein“, beschrieb Patocki die momentan größte Baustelle. Ähnlich sah das der erste Vorsitzende des Paddler Club Ruhrinsel Witten, Dieter Hirland: „Wir suchen vor allem aktive und verantwortungsbewusste Mitglieder.“

Die Bedingungen, die Wassersport-Begeisterte vorfinden würden, wären jedenfalls nicht schlecht. „Wir sind eine große Familie, unsere Bootshäuser sind bestens ausgestattet. Es gibt Campingmöglichkeiten und erfahrene Paddler stehen immer bereit, um Anfängern zu helfen“, richteten Patocki und Hirland einen Appell an Interessierte.

Zum Schluss brachte Michael Patocki es noch einmal auf den Punkt: „Ich bin jetzt seit 36 Jahren dabei. Der Klub ist inzwischen eine absolute Herzensangelegenheit für mich und ich würde mich freuen wenn wir in Zukunft noch mehr Menschen Freude an diesem wunderbaren Freizeitsport vermitteln könnten.“ In der Tat könnten Neugierige bei einem Besuch schnell feststellen, dass die perfekte Kombination von Freizeitsport und familiärem Campingflair nicht im europäischen Ausland, sondern direkt vor der Haustür, an den Ruhrufern zu finden ist.

Maximilian Pleger



Kommentare
Aus dem Ressort
TZ Bochum-Witten nach Sieg weiter an der Tabellenspitze
Turnsport - 3. Liga
Weiter an der Tabellenspitze der 3. Bundesliga Nord bleibt das Turnzentrum Bochum-Witten nach dem 41:30-Erfolg bei der TSG Sulzbach. In der zweiten Hälfte zeigte man jedoch ungewohnte Schwächen. Vor dem Spitzenduell gegen den NTT Vinnhorst am kommenden Wochenende wird man sich also deutlich steigern...
Ruhrtal hat im Derby die Nase vorne
Handball - Kreisliga
Im ersten Derby der Saison konnte sich die DJK TuS Ruhrtal verdient mit 26:23 (12:12) gegen die HSG Annen-Rüdinghausen durchsetzen. Der einige weitere Sieg gelang der Zweitvertretung des HSV Herbede in der Parallelgruppe mit einem 29:22-Erfolg beim VfL RW Dorsten.
Ruhrbaskets unterliegen im Test mit 61:71
Basketball - Testspiel
Die Erstvertretung der SG Ruhrbaskets nutzte die Herbstpause zu einem Testspiel. Gegen den VfL Astrostars Bochum IV, Spitzenreiter der Parallel-Landesliga-Gruppe, unterlag die Mannschaft von Coach Dominik Lux mit 61:71 (24:29).
TuS fällt in Unterzahl auseinander
Fußball – Bezirksliga
„Das war ein schwarzer Sonntag“, kommentierte Stockums Übungsleiter Uli Sieweke, der auch nach dem Schlusspfiff innerlich kochte, die herbe 1:5 (0:2)-Pleite gegen den FC Neuruhrort. An der Pferdebachstraße muss man also weiter auf den ersten Heimsieg warten.
HSV Herbede zu schwach für Auswärtssieg
Handball - Landesliga
Der HSV Herbede hat den Wiederauftakt nach der Herbstpause verpatzt. Beim VfL Gladbeck II unterlag das Team von Trainer Uli Schwartz mit 30:31 (11:11).
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Fotos und Videos
TuS Heven kämpferisch
Bildgalerie
Witten
Fußball Landesliga
Bildgalerie
Witten
Turner bleiben Spitze
Bildgalerie
Fotostrecke
Ringen: 2. Bundesliga
Bildgalerie
KSV Witten
Top Artikel aus der Rubrik
Weitere Nachrichten aus dem Ressort