Närrische Generalproben

Ob sich da die richtige Lust auf Narrhallamarsch und Tätärä einstellt? Vielleicht aber tut den Wittener Fußballern, die am kommenden Sonntag erstmals wieder um Meisterschafts-Punkte spielen müssen, das Eintauchen ins närrische Treiben am heutigen Rosenmontag ja mal ganz gut, um die Köpfe freizubekommen. Denn die meisten Ergebnisse, die am Sonntag in den letzten Testpartien zustande kamen, dienen wohl kaum dazu, mit breiter Brust an die nächsten Aufgaben heranzugehen.


Die kommenden Monate werden für den VfB Annen gewiss kein Spaziergang auf dem Weg zum angestrebten Klassenerhalt. Zwar punktete die Mannschaft von Trainer Thomas Gerner vor der Winterpause komfortabel und hat aktuell einen Mittelfeldplatz inne - sollte jedoch am Sonntag der Auftakt gegen den FC Neuruhrort in die Hose gehen, hängt der VfB gleich wieder ganz dick unten drin.


Ein Karnevals-Tief zog auch über A-Ligist TuS Heven II her - zehn Gegentreffer in Dortmund-Brackel, da wird es wohl unter der Woche reichlich Redebedarf geben.