Nachwuchsdrachen auf der Ruhr

Genau wie bei den Großen geben die Trommler auch bei den Jung-Drachen die Schlagzahl vor.
Genau wie bei den Großen geben die Trommler auch bei den Jung-Drachen die Schlagzahl vor.
Foto: KCW
Was wir bereits wissen
14. Ausgabe des „School-Dragon-Battle“ lädt zur Fortsetzung des Drachenboot-Spektakels ein

Witten.. Nur knapp eine Woche nach den Days of Thunder speien die Drachen auf der Ruhr schon wieder Feuer. Am Samstag (9-18 Uhr) entern die Schüler beim 14. School Dragon Battle am Kanu-Club Witten die Planken der Drachenbotte. Knapp 60 Teams aus Witten und Umgebung haben sich angekündigt.

Damit dürfte es am Ruhrufer in Herbede ähnlich munter und kreativ wie in den vergangenen Jahren zugehen. In fünf Altersklassen werden wieder die schnellsten Paddler und ausgefallensten Outfits gesucht. Denn neben dem sportlichen Aspekt ist die kleine Auflage der „Donnertage“ für die Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit, der eigenen Fantasie freien Lauf zu lassen und abenteuerliche Kostümierungen zu präsentieren, die mit dem Outfitpokal auch diesmal wieder ausgezeichnet werden.

Amtierende Titelträger in dieser Kategorie sind derzeit die Teams vom Ruhrgymnasium. Unter lauten Anfeuerungsrufen führte der „Wolf“ im letzten Jahr seine „zu vielen Geistlein“ zum Boot, während sich die „Bootatoes“ ihre Knusper-Schulterpanzer noch zurechtrückten. Das RGW ist diesmal mit zwölf Teams am Start, sechs stellt das Schiller-Gymnasium und neun Mannschaften sind am Albert-Martmöller-Gymnasium beheimatet. Die Helene-Lohmann-Realschule schickt zehn Teams ins Renne. Hardenstein- und Holzkamp-Gesamtschule sind mit insgesamt zwölf Besatzungen vertreten. Zusätzlich haben noch vier weitere Schulen aus Hattingen, Dortmund und Bochum ihre Teilnahme angemeldet. Man darf also gespannt sein, wer diesmal die Kostüm-Krone abstaubt.

Doch auch für die Rennen bedeutet der große Zulauf vor allem wieder eins - Spannung bis zum Abwinken. Zuletzt gab’s hier kaum ein Vorbeikommen an der Rudolf-Steiner-Schule, die mit Siegen in den Jahrgangsstufen fünf, sechs und acht einen Dreifachtriumph feierte und diese Titel mit sechs Teams am Samstag sicherlich verteidigen möchte. Die mitreisenden Eltern und Zuschauer können sich also auf tolle Rennen freuen.