Nachwuchs probt den Ernstfall

Die F1-Junioren (gelb) verloren ihr Gruppenspiel gegen den SV Herbede mit 0:1. Letztlich verpasste man den Sprung unter die besten vier Teams ebenso wie Ausrichter TuRa Rüdinghausen.
Die F1-Junioren (gelb) verloren ihr Gruppenspiel gegen den SV Herbede mit 0:1. Letztlich verpasste man den Sprung unter die besten vier Teams ebenso wie Ausrichter TuRa Rüdinghausen.
Foto: FUNKE Foto Services
Was wir bereits wissen
TuRa Rüdinghausen freut sich über reges Interesse am BallsportDirekt-Cup an der Brunebecker Straße.

Rüdinghausen..  Während die Reserveteams der Senioren am Wochenende in der Husemannhalle die Hallensaison einläuteten, stand der Nachwuchs an der Brunebecker Straße auf dem Parkett. TuRa Rüdinghausen richtete den BallsportDirekt-Cup aus, traditionell das erste Jugendturnier im neuen Jahr in Witten.

Erstmalig rollte der Ball dabei an drei Tagen. „Die Veranstaltung findet immer mehr Anklang“, freute sich der stellvertretende Vorsitzende der Fußballabteilung Ulrich Engelmann über die zahlreichen Anmeldungen und eine gut gefüllte Halle. „Schließlich ist das Turnier eine tolle Standortbestimmung für die Stadtmeisterschaften“, so Engelmann weiter. Die finden für die Jugend dann nämlich Ende Januar statt - genau wie dieses Turnier übrigens ebenfalls nach neuem Regelwerk.

Den Auftakt machten am Freitag die D-Jugendlichen. Nach spannenden Duellen in den Gruppenspielen musste sich die Zweitvertretung von TuRa Rüdinghausen im Finale letztlich dem SV Langendreer 04 beugen. Allerdings erst im Neunmeterschießen - eine beachtliche Leistung, wenn man bedenkt, dass TuRa II das jüngste D-Junioren Team stellte.

Am Samstag waren dann zunächst die Mini-Kicker an der Reihe. Traditionell gab’s nur Gewinner und alle Kinder konnten sich über eine Medaille freuen. Bei den F2-Junioren (Jahrgang 2007) sah das schon anders aus. Hier sicherte sich der TuS Heven den ersten Platz, gefolgt von der SG Linden-Dahlhausen und dem SV Bommern. Die Ausrichter-Teams schafften nicht den Sprung in die Pokalränge.

Den letzten Turniertag eröffneten dann die F1-Junioren (Jahrgang 2006). Im Endspiel besiegte der SV Bommern den TuS Stockum mit 2:1. Im Spiel um Platz drei bezwang der TuS Heven den SV Herbede locker mit 5:0. Bei den E-Junioren jubelten letztlich die Kicker Haldenweg, die dem FSV Witten im Finale mit 4:0 keine Chance ließen. Den dritten Platz belegte der Nachwuchs vom TuS Ruhrtal, der sich gegen Stockum durchsetzte.