Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Witten

Müller stapelt vor erstem Heimspiel tief

06.09.2007 | 06:30 Uhr

"Nicht immer so leicht wie gegen Waltrop".WTV hofft auf Genesung der Stammkräfte

DAMENHANDBALL BEZIRKSLIGAWitten. Ihre großen Ambitionen untermauerte die Reserve des ETSV Witten in der Vorwoche schon mit dem 28:11 gegen Waltrop - jetzt geht's nach Gevelsberg-Silschede. Die ersten Punkte will der WTV in eigener Halle gegen Bochums "Zweite" holen.

Wittener TV - Bochumer HC II (Sa., 19 Uhr, Kreissporthalle). Nach dem 16:22 bei der Selbecker TS hoffen die Damen um das Trainergespann Christian Reinhard/Sebastian Schmitt, dass es diesmal was wird mit dem ersten Erfolgserlebnis. Fraglich ist aber, ob die zuletzt angeschlagenen Jeannette Kuhlmann und Jenna Eßling schon wieder fit sind. Der schmale Kader kann ihre Ausfälle derzeit nicht kompensieren.

HSG Gevelsberg-Silschede - ETSV Witten II (So., 14.30 Uhr). Das war schon mal 'ne Ansage: 28:11 gegen Landesliga-Absteiger Waltroper HV - der ETSV zeigte der Konkurrenz gleich mal, dass mit ihm zu rechnen sein dürfte. "So leicht wie letzte Woche wird's aber sicher nicht oft", vermutet indes Trainer Uli Müller, der seine Kur beendet hat und sich wieder voll aufs Coaching konzentrieren kann. Am Sonntag hat er mit Simone Muhr eine weitere wichtige Spielerin erstmals im Kader - alles andere als der zweite Sieg wäre eine Überraschung.

DJK BW Annen - HSC Eintr. Recklinghausen II (So., 16 Uhr, Holzkamphalle). Zwei Absteiger im direkten Duell: Die Blau-Weißen hinterließen am ersten Spieltag einen ordentlichen Eindruck, punkteten in Halden doppelt. Auch die Recklinghäuser Reserve war zum Start siegreich, bietet eine im Schnitt recht junge Mannschaft auf, die für die Pluppins-Sieben jedoch zu packen sein dürfte. osi


Kommentare
Aus dem Ressort
Für die Besten gibt’s den Sackträger
Ringen - DM
Langsam geht es in die heiße Phase für den KSV Witten 07. In gut einem Monat (24./25. Mai) stehen die Deutschen Meisterschaften im Greco-Stil in der Husemannhalle auf dem Programm. Jetzt stellte der Ausrichter die entsprechenden Trophäen und das DM-Plakat vor.
Treffen des Meister-Trios
Fußball
Von seinem Wettbewerb um den „Sparkassen-Cup“ in seiner bisherigen Form (seit 2010 ausgespielt) kann sich der Fußballkreis Bochum verabschieden. Traten bislang die drei A-Liga-Meister sowie das fairste Team gegeneinander an, so steht diesmal der Aufstieg in die Bezirksliga im Fokus der Vereine.
Auch Jungen finden Spaß am Schmettern
Volleyball
Auch Schmettern steht auf dem Trainingsprogramm: Dann ist der männliche Volleyball-Nachwuchs der DJK BW Annen mit besonders großem Eifer bei der Sache. In der neuen Saison wollen die Jungen im Alter von 13 bis 16 Jahren erstmals als „richtiges“ Team am Spielbetrieb teilnehmen.
HSV Herbede setzt sich die Krone auf
Jugendhandball
Besser hätte es nicht laufen können: Die von Jenny Lukaschik und Nina Gerhartz betreute gemischte E-Jugend des HSV Herbede schnappt sich die Kreismeisterschaft durch eine souveräne Mannschaftsleistung und vier Siegen in allen vier Spielen.
Meilenstein für die Ruhrbaskets
Basketball
Witten wird zum Bundesliga-Standort in Sachen Basketball. Am vergangenen Sonntag unterschrieb Dominik Lux im Namen des gesamten Vorstandes der SG Ruhrbaskets den so wichtigen Kooperationsvertrag: Die Spielgemeinschaft ist nun ein Teil der Carbon Baskets.
Umfrage
BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

 
Fotos und Videos
Landesliga-Derby
Bildgalerie
Witten
Judo Doppel-Erfolg
Bildgalerie
Witten
Kreisliga Derby
Bildgalerie
Witten
Heven gewinnt
Bildgalerie
Witten