Mitfavorit von SU Annen II gedemütigt

Aachen..  Die Zweitvertretung der SUA-Judoka bleibt aussichtsreich im Titelrennen. Nach den beiden Erfolgen in Aachen sind die Wittener Zweiter - punktgleich mit dem Tabellenführer aus der Kaiserstadt.


JG Münster - SU Annen II 1:4 (1:40). Gegen die Münsteraner begann die SUA-Reserve gar nicht so verheißungsvoll. Nach den ersten drei Kämpfen hieß es hier 1:1 - den Wittener Punkt hatte etwas überraschend der ins 100-kg-Limit hochgestufte Andreas Altergott verbucht. Dann allerdings drehten die Annener Judoka auf, entschieden mit drei Siegen in Serie die Begegnung zu ihren Gunsten. Tim Malewany (-66 kg), Manuel Neumann (+100 kg) und Christopher Köllner (-73 kg) holten die wichtigen Zähler. Jens Malewany (-60 kg) erkämpfte ein Remis.


TSV Hertha Walheim II - SU Annen II 1:6 (10:51). Mit den zuvor ungeschlagenen Aachenern fuhr die Sport-Union regelrecht Schlitten. Andreas Altergott sorgte für das 1:0, danach jedoch unterlag Markus Sistermanns (-81 kg). Die verbleibenden fünf Begegnungen gingen dann aber alle an die SU Annen. Felix Packlin (-90 kg), Tim Malewany (-66 kg), Manuel Neumann (+100 kg), Benedikt Wagner (-73 kg) und Jens Malewany (-60 kg) hatten ihre Walheimer Kontrahenten im Griff und fügten dem Mitfavoriten mit 6:1 die erste Saisonniederlage zu. Der Titel ist weiterhin greifbar für die SUA-Reserve.