Mit Schwung aus dem Keller

Witten..  Die ansteigende Formkurve hat der VfB Annen am vergangenen Wochenende mit dem ersten Pflichtspielsieg 2015 bestätigt. Grund genug, trotz anhaltender Personalprobleme mit einer guten Portion Selbstbewusstsein zum Polizei SV Bochum zu fahren (Sonntag, 15 Uhr, Gersteinring 1), zumal man die Abstiegsränge verlassen kann.

Dazu dürften die SG Wattenscheid II beim Ligaprimus Concordia Wiemelhausen, sowie der TuS Rotthausen nicht gewinnen. Gleichzeitig müssen die Ruhrstädter ihr Duell mit den „Polizisten“ gewinnen, was sicherlich keine unlösbare Aufgabe darstellt, zumal man beim VfB Mut geschöpft hat. „Die Stimmung ist wieder besser“, erklärt Annens Trainer Thomas Gerner, der für die anstehende Partie vor allem an die Konzentration der Seinen appelliert. Die Kicker von der Westfalenstraße erlaubten sich beim Sieg gegen Arminia Bochum nämlich gerade in der Anfangsphase einige Nachlässigkeiten. „Vor allem die Arbeit gegen den Ball muss besser werden“, sagt der Coach, der sich zwar über die Rückkehr von Denis Vogel und Christian Kratschmer freuen kann, dafür aber eventuell auf Patrik Pogledic verzichten muss (muskuläre Probleme). „Das wäre ein herber Verlust“, so Gerner.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE