Maues Interesse an Titelkämpfen

Bommern..  Etwas enttäuscht zeigte man sich beim TC Bommern über die Resonanz der diesjährigen Einzel-Stadtmeisterschaften der Senioren. Lediglich 29 Anmeldungen lagen vor, so dass an der Friesenstraße letztlich nur in fünf Altersklassen gespielt wurde.

Dabei verzeichnete der Leiter des Sportbetriebs beim TC, Frithjof Hoefeld, schon allein bei den Herren 40 ganze elf Meldungen. Dort setzte sich im Finale schließlich Ingo Schulze-Bergkamen von der TG Witten in zwei Sätzen gegen Lars Kröning durch. Bei den Herren 50 triumphierte Thomas Klumpp vom Schwelmer TC RW. Bei den Herren 60 und 65 gingen jeweils nur vier Aktive an den Start. Lokalmatador Herbert Vogt (TC Bommern) und Manfred Wolf (SU Annen) sicherten sich dort jeweils den Sieg und damit den Titel. Auch beim einzigen Wettkampf der Damen (AK 40) ging’s direkt mit der Runde der besten Vier los. Barbara Mischewski (TC Hardenstein) behielt dort am Ende im Finale in zwei Sätzen klar die Oberhand über Manuela Clemens (TC Bommern).

Über die Gründe des doch mauen Interesses am Turnier konnte auch Frithjof Hoefeld nur spekulieren. „Das Pfingstwochenende könnte sicher ein Grund gewesen sein“, erklärte er aber, dass die Teilnehmerzahlen bei den Stadtmeisterschaften - unabhängig vom Austragungstermins - seit Jahren rückläufig sind. „Wir müssen uns da mit der Fachschaft Gedanken machen“, sagte er enttäuscht und hofft bei den Titelkämpfen im Doppel auf mehr Resonanz. Diese trägt der TC Bommern vom 3. bis 7. Juni aus. Der Meldeschluss ist der 31. Mai, bevor am 1. Juni die Auslosung erfolgt.