Machbar auf dem Papier

Gastspiel in Harpen: Fabian Deppe (li.) und der TuS Stockum haben ein gutes Los gezogen.
Gastspiel in Harpen: Fabian Deppe (li.) und der TuS Stockum haben ein gutes Los gezogen.
Foto: Fischer

Bochum/Witten.. Die Lose für die Viertelfinalspiele des Fußball-Kreispokals (Männer und Frauen) sind gezogen. Im Vereinsheim des TuS Harpen konnten die Vertreter der drei noch verbliebenen Wittener Vereine mit dem Resultat durchaus zufrieden sein.

Wie schon im Vorjahr wartet auf den Gewinner des Kreispokal-Wettbewerbes auch diesmal wieder als „Belohnung“ ein Testspiel gegen die Profis vom VfL Bochum. Ausgetragen wird die Runde der letzten Acht schon Anfang März. Für den SV Herbede geht es dann zu Bezirksliga-Überflieger Concordia Wiemelhausen, gegen den man in der Vergangenheit schon des Öfteren gescheitert war. Bezirksligist TuS Stockum muss ebenfalls auswärts antreten, und zwar beim TuS Harpen - zumindest von der Papierform her sind die Wittener da Favorit und haben durchaus die Chance, das Halbfinale zu erreichen.

Bei den Damen haben die Sportfreunde Durchholz ein Heimspiel gegen die DJK Wattenscheid.