Lux vermisst Ernsthaftigkeit

Witten..  Die beiden Landesliga-Teams der Ruhrbaskets stehen am Samstag vor lösbaren Heimaufgaben. Die Herren empfangen den TuS Breckerfeld II, die Damen sind gegen Schlusslicht TVE Barop II am Ball.

LandesligaRuhrbaskets - TuS Breckerfeld II (Sa., 20 Uhr, Otto-Schott-Halle)

„Es fehlt den Jungs momentan so ein bisschen an Ernsthaftigkeit. Damit bin ich nicht so glücklich“, sagt RuBa-Trainer Dominik Lux. Die Trainingsbeteiligung und die Prioritätensetzung vor so einem Spiel lassen laut Lux aktuell zu wünschen übrig. „Breckerfeld ist für uns eigentlich schlagbar. Aber momentan habe ich da so meine Zweifel“, so Lux. Er muss am Samstag auf Niclas Barcik und Artur Herzen sowie die nächsten vier Wochen auf Tim Braun, der sich auf USA-Reise befindet, verzichten. Zudem sind Eduart Warkentin, Lennart Menne, Felix Grasshoff und Malte Richter angeschlagen.

Damen-LandesligaRuhrbaskets Damen - TVE Barop II (Sa., 18 Uhr, Otto-Schott-Halle)

Im Spiel gegen den TVE Barop II sind die Rollen klar verteilt. Die Dortmunderinnen stehen ohne Punkt am Tabellenende und sind beim Tabellendritten klarer Außenseiter. Das Hinspiel gewannen die Ruhrbaskets mit 54:36.