Littau schnappt sich Bronze

Herten..  Mit einem dritten und einem vierten Platz kehrten die Athleten des KSV Fitnesskreis von der Landesmeisterschaft im Kraftdreikampf aus Herten zurück. Nach einem langen Wettkampftag, bei dem über ein Drittel der Sportler getestet wurde, durfte man durchaus zufrieden sein.

Die KSV-Athleten Benjamin Braamt und David Littau gingen beide bei den Aktiven in der RAW-Klasse bis 93 Kilogramm an den Start. Braamt zeigte einen starken Wettkampf, beugte 170 Kilogramm, drückte 102,5 Kilogramm und zog 170 Kilogramm. Mit einem Gesamtergebnis von 442,5 Kilogramm verpasste er mit Rang vier das Podest nur knapp. Seinen ersten Wettkampf für den KSV absolvierte Littau. Aufgrund einer Rückenverletzung ging er den Dreikampf gemeinsam mit Trainer Klaus Disse-Stebner sehr vorsichtig an. Mit 160 Kilogramm in der Beuge, sehr guten 132,5 Kilogramm auf der Bank und gezogenen 190 Kilogramm zum Abschluss brachte es Littau auf 482,5 Kilogramm insgesamt und konnte sich über Bronze freuen.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE