Knifflige Aufgabe im Europacup

Witten..  In der Qualifikation für den Billard-Europapokal müssen die Queue-Künstler des zweimaligen Deutschen Meisters BCC Witten am kommenden Wochenende (18./19. April) nach Porto reisen.

Dort wird mit fünf Teams ein Turnier gespielt, in dem sich nur der Erste für die Endrunde in Istanbul qualifiziert. Der BCC wird mit dem Belgier Eddy Leppens, Ronny Lindemann, Kersten Reinartz und Volker Baten an den Start gehen.

Weiterhin sind dort der BC Zürich aus der Schweiz, der BC de Goeie Queue aus Gent in Belgien, der Sails Royal Pro aus Athen in Griechenland als Gäste in Portugal vertreten. Favorit ist allerdings der Gastgeber, die Billardabteilung des FC Porto, die mit dem Schweden Torbjörn Blomdahl und dem Spanier Daniel Sanchez an den beiden ersten Positionen des Teams zwei absolute Weltklassespieler einsetzen wird.

Um gegen den gastgebenden FC Porto zu bestehen, wird man ganz herausragende Leistungen zeigen müssen.