Kathrin Müller holt ihren nächsten Titel

Schleiden..  In den vergangenen Wochen und Monaten hat sich die amtierende Crosstriathlon-Weltmeisterin Kathrin Müller (Triathlon-TEAM TG Witten) abseits der Triathlonszene bewegt. Erfolgreich bestritt die 31-Jährige Skilanglauf- und Mountainbikerennen.

Doch am letzten Sonntag wurde es wieder ernst, und die Wahlfreiburgerin fand sich in ihren gewohnten Gefilden wieder. Auf Einladung des TuS 1908 Schleiden (NRW) trat sie zur Deutschen Meisterschaft im Crossduathlon an. Anstelle der Schwimmstrecke sind im Duathlon zunächst 8 km und nach dem Mountainbiken (28 km) nochmals 4 km zu laufen.

Trotz ihrer fehlenden Paradedisziplin zeigte sich Müller von ihrer stärksten Seite und ergatterte nach 2:03 std. die Goldmedaille als Deutsche Crossmeisterin im Duathlon. Die weiteren Ränge wenige Minuten dahinter belegten die Vorjahressiegerin Katrin Hollendungen (Paderborn) sowie Lokalmatadorin Daniela Kösler. „Ich habe seit Beginn des Jahres einen neuen Vollzeitjob und mich zudem sehr auf die Vorbereitung auf ein Mountainbike-Rennen in Südafrika konzentriert. Daher war ich ein bisschen erstaunt,dass die Laufform doch schon recht gut ist und ich schnell in den Wettkampfmodus schalten konnte. Es war heute nicht leicht, besonders die Radstrecke hat es in Schleiden in sich. Katrin Hollendungen ist eine starke Mountainbikerin, da musste ich ordentlich kämpfen“, so Müller.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE