Kathrin Müller bleibt hinter ihren Erwartungen zurück

Witten..  Das vergangene Jahr war erfolgreich, aber auch lang. Daher gönnte sich Cross-Triathletin Kathrin Müller zuletzt eine ausgedehnte Pause. Dennoch lief sie beim Dreikönigslauf in Malterdingen souverän zum Sieg. Ganz zufrieden war die Wahlfreiburgerin aber nicht.

Denn mit 33:29 Minuten blieb die 30-Jährige auf den anspruchsvollen 8400 Metern recht deutlich hinter ihrem eigenen Strecken-
rekord zurück. „Ich hatte schon gehofft, wenigstens die 33:00 min. zu knacken“, gab Müller etwas zerknirscht zu Protokoll. „Die Saisonvorbereitung beginnt wohl eher im Keller als im Erdgeschoss.“ konnte die Skinfit-Athletin bei der Siegerehrung aber schon wieder lachen.

Müller wohnt und trainiert in Freiburg und konzentriert sich seit 2013 speziell auf den Cross-Triathlon. 2014 machte sie der Gesamtsieg in der X-Terra-Serie zur Nummer eins in Europa. Im August krönte sie sich zur Weltmeisterin.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE