Junglöwen feiern einen Sieg zum Abschluss

Die B-Junioren des TuS Stockum (rot) mussten sich im letzten Saisonspiel beim DSC Wanne-Eickel klar mit 1:3 geschlagen geben.
Die B-Junioren des TuS Stockum (rot) mussten sich im letzten Saisonspiel beim DSC Wanne-Eickel klar mit 1:3 geschlagen geben.
Foto: WAZ FotoPool
3:1-Erfolg über den TuS Plettenberg. Stockum verliert klar in Wanne-Eickel.

Witten..  Für die beiden überkreislichen Wittener Jugendfußballmannschaften ist die Spielzeit beendet. Die D-Jugend des FSV Witten geht auch in der nächsten Saison in der Bezirksliga an den Start, die B-Jugend des TuS Stockum muss dagegen runter in die A-Kreisliga.


FSV Witten/D-Jg. - TuS Plettenberg 1:0. Den Klassenerhalt hatten die Junglöwen bereits in der Tasche. Doch im letzten Saisonspiel durfte die Mannschaft von Trainer Kaniwar Shikho vor eigenem Publikum noch einen 1:0 (0:0)-Sieg feiern.

Im Duell der Tabellennachbarn hatten die Hausherren nach der 0:1-Niederlage im Hinspiel noch etwas gut zu machen. In der ersten Halbzeit warteten die Zuschauer jedoch vergeblich auf Treffer. So ging es mit einem torlosen Remis zum Pausentee. Dafür ging es im zweiten Spielabschnitt dann ganz schnell. Der erst kurz zuvor eingewechselte Niklas Karl Meller erzielte in der 36. Minute das Tor des Tages. Zwar musste man bis zum Abpfiff noch etwas zittern, doch letztlich brachte man den Vorsprung über die Zeit. Mit 21 Punkten beendet man die Saison auf dem zehnten Rang.

Torfolge: 1:0 Meller (36.).

DSC Wanne-Eickel - TuS Stockum/B-Jg. 3:1. Für die bereits abgestiegenen Stockumer ging es nur noch darum, sich vernünftig aus der Liga zu verabschieden. Am Ende musste man sich mit 1:3 (0:2) geschlagen geben.

Fabis erzielt den Ehrentreffer

Bereits früh geriet man durch einen Doppelschlag der Gastgeber mit 0:2 in Rückstand. Bis zur Halbzeit hatte man sich dann wieder halbwegs gefangen und hielt zumindest das Ergebnis. In der zweiten Halbzeit tat sich zunächst nicht viel, beide Trainer wechselten in der letzten Begegnung munter durch. In der 69. Minute erhöhte der DSC durch Cemil Konak auf 3:0. In der Schlussminute sorgte Alexander Carlos Fabis zumindest noch für den Ehrentreffer der Wittener - das 1:3.

Torfolge: 1:0 (8.), 2:0 (9.), 3:0 (69.), 3:1 Fabis (80.).

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE