Junge Talente hungrig auf Fußball-Krone

Die B-Junioren des TuS Stockum (rot)
Die B-Junioren des TuS Stockum (rot)
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
B- und E-Junioren spielen am Wochenende ihre Stadtmeister auf dem Husemannplatz aus.

Witten..  Zwar ist die reguläre Saison schon längst beendet, doch Zeit die Füße hochzulegen haben die Nachwuchskicker der Ruhrstadt noch nicht. Am Wochenende gehen die Stadtmeisterschaften im Jugendfußball nämlich in die zweite Runde. B- und E-Junioren greifen auf dem Husemannplatz nach dem prestigeträchtigen Cup.

Den Auftakt machen am Samstag die B-Jugendlichen. Insgesamt zehn Teams spielen dann in drei Gruppen ihren Titelträger aus, wobei jeweils der Gruppenerste und in der Gruppe A auch der Gruppenzweite ins Semifinale einzieht. Das Eröffnungsspiel bestreiten der Portugiesische SV und der SV Herbede (10 Uhr). Besonders der SV Herbede dürfte sich nach einer eher durchwachsenen Saison etwas vorgenommen haben. Zumal man im vergangenen Jahr den dritten Platz holte. Die Kicker vom Stausee treffen dabei in der Gruppe A auf die Sportfreunde Schnee und A-Ligist TuS Heven, der sicherlich Mitfavorit auf den Gruppensieg ist.

In der Gruppe B geht Wittens klassenhöchstes B-Jugend-Team und Titelverteidiger TuS Stockum an den Start. Der Bezirksligist zählt trotz des bitteren Abstiegs in der Liga zu den heißesten Anwärtern auf die Pokaltrophäe und bekommt’s zunächst mit dem FSV Witten II und dem SV Bommern zu tun. Das Halbfinalticket sollte für die Schützlinge von Trainer Benni Komm eigentlich nur Formsache sein. Dort würde man dann auf den Sieger der Gruppe A treffen und somit Vorjahresfinalist FSV Witten aus dem Weg gehen.

Die „Löwen“, die eine passable Saison in der A-Liga auf Platz fünf abschlossen, müssen in Gruppe C ‘ran und würden, sofern man sich gegen den VfB Annen und TuRa Rüdinghausen durchsetzt, dann auf den Zweiten der Gruppe A treffen - ein erneuter Finaleinzug ist also nicht ausgeschlossen. Die Halbfinals der B-Junioren steigen ab 15.15 Uhr und das Endspiel ist auf 16.40 Uhr terminiert.

Am Sonntag dürfen dann die E-Jugendlichen aufs künstliche Grün (ab 10 Uhr). Mit 16 teilnehmenden Teams ist hier etwas mehr los, so dass jeweils die zwei Gruppenbesten in einer Zwischenrunde (ab 13.35 Uhr) noch die vier Halbfinalisten erspielen müssen. Das Finale soll dann planmäßig um 16.08 Uhr steigen.

Als Titelverteidiger zählen naturgemäß die Kicker vom FSV Witten erneut zum Favoritenkreis. Bei den letztjährigen Titelkämpfen sicherte man sich den Cup ohne einen einzigen Gegentreffer. Nun trifft man in der Gruppe A zunächst auf Ausrichter TuS Ruhrtal, den TuS Stockum III und die eigene Reserve.

In der Gruppe B gehen Erst- und Zweitvertretung der Stockumer an den Start. Dort bekommt man es mit dem SV Herbede und dem TuS Heven II zu tun. Vorjahresfinalist TuRa Rüdinghausen spielt in der Gruppe C mit dem VfB Annen sowie den Reserveteams vom SV Herbede und dem SV Bommern um den Einzug in die Zwischenrunde. Die Kicker von der Brunebecker Straße blieben bei der letzten Ausgabe der Stadtmeisterschaften bis zum Finale ohne Gegentreffer. In der Gruppe D messen sich der TuS Heven, der SV Bommern sowie der VfB Annen II und TuRa Rüdinghausen II.