HSV-Damen zerlegen den Tabellenführer

Während der HSV Herbede einen Sieg erfuhr, musste sich der ETSV Witten III geschlagen geben.
Während der HSV Herbede einen Sieg erfuhr, musste sich der ETSV Witten III geschlagen geben.
Foto: WP
Was wir bereits wissen
Überraschend deutlicher 22:14-Sieg gegen den Ligaprimus TuS Ickern. Drittvertretung des TuS Ickern unterliegt dagegen in Bochum.

Herbede..  Richtig gut in das neue Jahr gekommen sind die Kreisliga-Handballerinnen des HSV Herbede. Nachdem man in der Vorwoche den TV Wanne deutlich mit 36:16 besiegen konnte, sorgte man nun für einen echten Paukenschlag. Im Heimspiel gegen den Tabellenführer TuS Ickern behielt man mit 22:14 die Oberhand - es war die erste Saisonpleite für den Ligaprimus. Schon in der ersten Halbzeit diktierte man das Tempo und legte ein 11:7 vor - im zweiten Durchgang baute man den Vorsprung weiter aus. In der Tabelle steht man nun auf Rang fünf.

Die Damendrittvertretung des ETSV Witten musste in der Kreisliga bei der SG Linden-Dahlhausen eine 22:29-Niederlage hinnehmen. In der ersten Begegnung des neuen Jahres blieb die Mannschaft von Trainer Charly Löffler beim Tabellennachbarn ohne Chance. Schon im ersten Durchgang lief man einem Rückstand hinterher - zur Halbzeit stand ein 9:14 auf der Anzeigetafel. Auch im zweiten Durchgang kamen die Gäste nicht mehr zurück in die Partie. Mit 10:12-Punkten seht man nun auf Rang acht.