Hohensteiner verpassen Klassenerhalt

Trotz einer knappen Niederlage am letzten Spieltag sicherten sich Manfred Wolf und die Herren 60 der SUA den Aufstieg in die Westfalenliga.
Trotz einer knappen Niederlage am letzten Spieltag sicherten sich Manfred Wolf und die Herren 60 der SUA den Aufstieg in die Westfalenliga.
Was wir bereits wissen
Bittere 4:5-Niederlage am letzten Spieltag beim FC Stukenbrock. Damen 40 des TC SW Annen müssen den Platz an der Sonne noch räumen.

Witten.. Licht und Schatten hielt der letzte Saisonspieltag für die Wittener Tennisteams bereit. Die TG-Damen und die Annener Herren 60 (wir berichteten) bleiben nicht die einzigen Aufsteiger. Auch Bommerns Damen-40-Team und die Herren 50 der SUA standen in ihren Tabellen am Ende ganz oben. Indes verpassten die Damen 40 von Schwarz-Weiß Annen den Aufstieg in die Westfalenliga – und Hohensteins Herren 40 unterlagen im Abstiegsgipfel unglücklich mit 4:5.

Westfalenliga

SU Annen (Damen 60) – TC BW Castrop 06 1:5. Zum Abschluss der Westfalenliga-Saison kassierten Annens Damen 60 ihre zweite Niederlage. Gegen Aufsteiger Blau-Weiß Castrop gewann lediglich Helga Keller ihr Einzel klar in zwei Sätzen. Als Vierter hat man die Klasse dennoch sicher gehalten.

SUA: (Einzel) Wörsdorfer 1:6, 0:6; Christoph 1:6, 5:7; Keller 6:1, 6:2; Kotar 2:6, 1:6; (Doppel) Eichner/Keller 4:6, 3:6; Christoph/Kotar 7:5, 0:6, 7:10.

Verbandsliga

TG Witten (Herren 30) – TC Bochum-Süd 5:4. Die Herren 30 der TG beendeten ihr erstes Verbandsligajahr mit dem zweiten Erfolgserlebnis. Im Duell mit dem Tabellendritten aus Bochum führten die Wittener zwischenzeitlich mit 4:2, Sebastian Böhm und Christian Hesse holten im Anschluss den entscheidenden fünften Punkt. Als Liga-Fünfter bleibt die TG knapp drin.

TG: (Einzel) Böhm 6:3, 6:0; A. Hesse 5:4 Aufgabe; Ch. Hesse 6:0, 6:4; Kölman 6:3, 6:3; Arkenau 3:6, 6:4, 10:3; Krämer 2:6, 2:6; (Doppel) Böhm/Ch. Hesse 6:3, 7:6; A. Hesse/Krämer 4:6, 2:6; Kölman/Arkenau 3:6, 2:6.

FC Stukenbrock – TC Hohenstein (Herren 40) 5:4. Hohensteins Herren 40 müssen sich unterdessen wieder mit der Ruhr-Lippe-Liga abfinden. Im finalen Spiel gegen Abstiegskonkurrent Stukenbrock unterlag man unglücklich mit 4:5. Nach den Einzeln hätten drei Doppelerfolge hergemusst, doch die dritte Paarung Hubert/Schauwienold blieb letztlich chancenlos.

TCH: (Einzel) Kohlmann 6:3, 6:2; Staupe 3:6, 4:6; Hubert 1:6, 1:6; Wiegard 3:6, 6:2, 7:10; Fruck 6:2, 6:2; Schauwienold 4:6, 2:6; (Doppel) Kohlmann/Staupe 6:1, 6:1; Wiegard/Fruck 6:7, 7:6, 10:7; Hubert/Schauwienold 1:6, 1:6.

TC BG Arnsberg – TC SW Annen (Damen 40) 7:2. Nichts wird’s mit dem Aufstieg für die Damen 40 von „Schwarz-Weiß“. Im Top-Duell bei Blau-Gold Arnsberg unterlagen Eva Kalkoff und Silke Liese jeweils im verkürzten dritten Satz, danach stand es ärgerlicherweise bereits 1:5 aus Sicht der Annenerinnen.

SWA: (Einzel) Czerwonka-Hoppe 0:6, 2:6; Kalkoff 6:0, 4:6, 8:10; Liese 3:6, 6:1, 7:10; Heitzer 6:7, 4:6; Böving 6:3, 1:6, 10:2; Neumann 4:6, 5:7; (Doppel) Liese/Herzog 0:6, 0:1 Aufgabe; Klein/Böving 6:4, 4:6, 7:10; Neumann/Jungbeck 2:6, 7:6, 10:7.

TSC Hansa Dortmund – TC Bommern (Damen 50) 3:6. Platz zwei hinter Meister Bielefeld lautet letztlich das Saisonergebnis für Bommerns Damen 50. Beim Absteiger Hansa Dortmund führten die Bommeranerinnen nach den Einzeln mit 4:2 und profitierten dann unter anderem von zwei Aufgaben.

TCB: (Einzel) Krampe 6:0, 6:1; Jacobsen 6:1, 6:1; Kondziolka 4:6, 6:4, 11:9; Strauch-Seipenbusch 1:0 Aufgabe Gegnerin; Hellwig 2:6, 2:6; Fenhahn 2:6, 3:6; (Doppel) Krampe/Jacobsen 1:0 Aufgabe Gegnerin; Kondziolka/Hellwig 2:6, 7:5, Aufgabe Gegnerin; Strauch-Seipenbusch/Fenhahn 6:4, 2:6, 8:10.

Ruhr-Lippe-Liga

SU Annen (Damen) – TC Parkhaus Wanne-Eickel II 8:1. Annens Damenteam festigte mit einem deutlichen 8:1 über Wanne-Eickel Rang drei in der Tabelle. Weil man nach dem ersten Durchgang bereits 5:1 führte, wurden die Doppel nicht mehr gespielt.

SUA: (Einzel) Wenk 6:0, 6:1; Most 3:6, 7:5, 10:6; Meiser 6:2, 6:0; Peters 6:4, 6:3; Timmer 3:6, 1:6; Helling 6:1, 6:1.

TC RW Hardenstein (Damen) – VfT SW Marl 7:2. Ihre erste RLL-Saison schlossen Hardensteins Damen im gesicherten Mittelfeld ab. Gegen Marl hatte „Rot-Weiß“ keine großen Probleme, entschied die Begegnung ebenfalls vor den Doppeln.

TCH: (Einzel) Riha 6:3, 6:3; Warmer Aufgabe Gegnerin; Ziemer 6:4, 6:2; Hoffmann 6:4, 7:5; Meseck 1:6, 3:6; Martschin 6:0, 6:0; (Doppel) Ziemer/Hoffmann 2:6, 6:3, 6:10; Warmer/Kemper 2:6, 7:5, 10:8.

TC GW Frohlinde – SU Annen (Herren 30) 1:8. Für die Herren 30 der SUA bleibt’s bei der Erkenntnis, dass in dieser Saison einzig der THC im VfL Bochum eine Nummer zu groß war. So holte man die Vize-Meisterschaft. Im letzten Spiel bei Grün-Weiß Frohlinde mussten Niklas Fischer und Benedikt Hohagen noch jeweils in den dritten Satz, nach einer 6:0-Führung waren aber keine Doppel mehr vonnöten.

SUA: (Einzel) Bytom 6:1, 6:4; Fischer 6:2, 3:6, 10:4; Hohagen 3:6, 6:2, 10:8; Scholz 6:4, 6:3; Kotar 6:0, 6:1; Heyermann 6:1, 6:0.

TC Bommern (Damen 40) – TC Sölderholz 8:1. Bommerns bereits aufgestiegenes Damen-40-Team gewann auch seine letzte Partie. Außer Nummer eins Anna Baldyga gewannen alle Spielerinnen glatt in zwei Sätzen, auch hier stand’s nach den Einzeln 6:0.

TCB: (Einzel) Baldyga 6:3, 6:7, 10:5; Wolf 6:3, 6:4; Flügel 6:2, 6:3; Roel-Straetling 6:1, 6:2; Hake 6:3, 6:4; Schober 6:2, 6:1; (Doppel) Baldyga/Böhm 6:4, 6:4; Wolf/Flügel 6:2, 6:3; Hake/Schober 7:5, 4:6, 7:10.

SU Annen (Herren 50) – ATV Dorstfeld 7:2. Annens Herren 50 steigen in die Verbandsliga auf. Im Heimspiel gegen Dorstfeld sah es zu Beginn nicht gerade rosig aus, da sich jedoch alle Spieler noch einmal steigerten, gelang mit dem 5:1-Zwischenstand die Vorentscheidung.

SUA: (Einzel) Schiemann 6:0, 6:0; Schemmann 6:4, 6:0; Flügel 6:0, 6:0; Beck 7:6, 6:2; Hartmann 6:3, 6:0; Meiser 7:6, 6:7, 7:10.