Hohensteiner Herren vor dem Abstieg

Die erste Niederlage mussten Alina Peters und die SUA-Damen auf eigenem Platz beim knappen 4:5 gegen den TC Kamen-Methler II hinnehmen.
Die erste Niederlage mussten Alina Peters und die SUA-Damen auf eigenem Platz beim knappen 4:5 gegen den TC Kamen-Methler II hinnehmen.
Foto: WAZ FotoPool
Vierte Pleite im vierten Spiel gegen den TC Kirchhörde. Damen 40 des TC SW Annen erobern die Tabellenspitze. Herren 30 der TG Witten weiter sieglos.

Witten..  Allmählich spiegeln die Tennistabellen schon realistische Kräfteverhältnisse wieder. Das dürfte vor allem die Wittener freuen, die momentan an der Spitze stehen. Den TG-Damen glückte ein immens wichtiger Sieg über den TuS Ickern, und auch für drei Annener Teams sieht es derzeit blendend aus.

Westfalenliga

SU Annen (Damen 60) – Recklinghäuser TG 4:2. Annens Damen 60 holten ihre ersten Westfalenliga-Punkte. Außer Annegret Wörsdorfer gewannen alle SUA-Spielerinnen ihre Einzel, wonach lediglich ein Doppelerfolg her musste. Für diesen sorgten dann Anni Eichner und Helga Keller.

SUA: (Einzel) Wörsdorfer 4:6, 4:6; Christoph 7:5, 6:4; Eichner 6:4, 6:3; Keller 7:6, 6:0; (Doppel) Wörsdorfer/Christoph 0:6, 5:7; Eichner/Keller 6:5, 7:6.

Verbandsliga

TG Witten (Herren 30) – Hövelhofer TC BW 2:7. Zweite Niederlage im zweiten Spiel: Für die Liga-Neulinge der TG setzte es gegen den Hövelhofer TC eine 2:7-Pleite. Weil Andreas Hesse an Position zwei äußerst knapp im Match-Tie-Break unterlag, hätten drei Doppelsiege hergemusst. Doch auch da verloren zwei Paarungen jeweils mit 8:10.

TG: (Einzel) Böhm 4:6, 2:6; A. Hesse 6:3, 2:6, 8:10; Ch. Hesse 4:6, 4:6; Stadler 2:6, 7:6, 10:7; Arkenau 2:6, 4:6; Clausmeyer 6:2, 6:3; (Doppel) A. Hesse/Ch. Hesse 6:2, 4:6, 8:10; Böhm/Clausmeyer 2:6, 6:3, 8:10; Stadler/Kölman 2:6, 3:6.

TC Kirchhörde – TC Hohenstein (Herren 40) 7:2. Auch im vierten Verbandsligaduell zahlten die Hohensteiner Herren 40 Lehrgeld. Wie schon am Donnerstag gegen Arnsberg (3:6) verzichtete man in Kirchhörde auf die Doppel, da es zuvor schon 1:5 aus Sicht der Wittener gestanden hatte. Der Klassenerhalt dürfte damit fast schon ein Ding der Unmöglichkeit werden, wobei noch zwei Spiele anstehen.

TCH: Kohlmann 3:0 Aufgabe Gegner; Staupe 3:6, 3:6; Hubert 1:6, 3:6; Fruck 2:6, 5:7; Schauwienold 0:5 Aufgabe; Böhmer 0:6, 0:6.

TuS Eintracht Bielefeld – TC SW Annen (Damen 40) 1:8. Die Damen 40 von „Schwarz-Weiß“ stehen in der Verbandsliga nun als einziges Team ohne einen Verlustpunkt da. Unter der Woche gab’s ein 6:3 über Telgte und am Samstag dann ein souveränes 8:1 in Bielefeld. „Wir haben noch gute Chancen auf den Aufstieg“, weiß Mannschaftsführerin Babette Czerwonka-Hoppe.

SWA: Czerwonka-Hoppe 6:3, 6:3; Kalkoff 6:2, 6:0; Liese 6:1, 6:4; Heitzer 6:3, 6:2; Böving 6:2, 6:2; Neumann 6:3, 6:2, (Doppel) Czerwonka-Hoppe/Heitzer 6:4, 3:6, 6:10; Kalkoff/Liese 6:1, 6:2; Böving/Neumann 7:6, 7:5.

Bielefelder TTC – TC Bommern (Damen 50) 5:4. In Bielefeld fehlte den Bommeraner Damen 50 ein einziger Punkt zum zweiten Saisonerfolg. Petra Koch verlor ihr Einzel erst im Match-Tie-Break, anschließend hätten zwei Doppel gewinnen müssen. Die ersten beiden Paarungen siegten, im dritten Doppel war aber nichts zu holen.

TCB: (Einzel) Krampe 1:6, 6:7; Jacobsen 6:2, 6:0; Kondziolka 6:3, 6:2; Strauch-Seipenbusch 2:6, 0:6; Hellwig 2:6, 4:6; Koch 0:6, 6:4, 8:10; (Doppel) Krampe/Jacobsen 6:1, 6:0; Kondziolka/Hellwig 7:5, 1:6, 10:4; Fennhahn/Hollmann 0:6, 0:6.

SU Annen (Herren 60) – VfT SW Marl 8:1. Das Herren-60-Team der SUA grüßt derweil von der Tabellenspitze. Daheim schickte man Schwarz-Weiß Marl mit einem deutlichen 8:1 auf die Heimreise. Allein Heiner Fischer musste in seinem Einzel noch in den dritten Satz. Die Doppel wurden anschließend nicht mehr gespielt.

SUA: (Einzel) Fischer 3:6, 6:3, 10:6; Wolf 6:2, 6:2; Heiligenschmidt 6:2, 6:2; Stadler 6:0, 6:2; Böhm 6:0, 6:1; Fornefeld 6:3, 6:3.

Ruhr-Lippe-Liga

TG Witten (Damen) – TuS Ickern 6:3. Auf einen 9:0-Erfolg über die SUA-Reserve ließen die Damen der TG Witten den wohl wichtigsten Saisonsieg folgen. Denn mit Ickern hatte man den „auf dem Papier stärksten Gegner“ zu Gast, unterstreicht TG-Spielerin Julia Pietzko. Adriana Gergelyova konnte vorne gegen die 15-jährige Russin Svetlana Iansitova nicht punkten, dafür siegten Julia Pietzko, Julia Liebert und Carolin Stark ohne große Probleme. Nach Cosima Athanasiadis‘ Einzelerfolg im Match-Tie-Break reichte schon ein gewonnenes Doppel. „Der komplette Aufstieg war das natürlich nicht, denn wir haben noch drei Spiele vor uns“, erinnert Pietzko.

TG: (Einzel) Gergelyova 2:6, 4:6; Pietzko 6:3, 6:1; J. Liebert 6:0, 6:3; A. Liebert 2:6, 7:6, 6:10; Stark 6:3, 6:1; Athanasiadis 6:4, 3:6, 10:4; (Doppel) Gergelyova/Pietzko 6:2, 6:0; J. Liebert/A. Liebert 3:6, 3:6; Stark/Athanasiadis 5:2 Aufgabe Gegnerin.

SU Annen (Damen) – TC Kamen-Methler II 4:5. Die SUA-Damen kassierten am Sonntag ihre erste Niederlage, nachdem sie unter der Woche noch 6:3 in Grävingholz gewonnen hatten. Gegen den Tabellenzweiten aus Kamen verlor Nummer eins Anna Sophia Wenk mit 8:10 im Match-Tie-Break, was einen 2:4-Zwischenstand zur Folge hatte. Das zweite Doppel unterlag dann deutlich.

SUA: (Einzel) Wenk 5:7, 6:2, 8:10; Most 1:6, 1:6; Meiser 6:3, 6:3; Peters 6:3, 6:2; Timmer 2:6, 0:6; Pogledic 3:6, 2:6; (Doppel) Wenk/Peters 6:1, 3:6, 10:5; Most/Timmer 2:6, 1:6; Meiser/Pogledic 6:3 Aufgabe Gegner.

TC RW Hardenstein (Damen) – TuRa Bergkamen 7:2. Ickern war für die Hardenstein-Damen am Feiertag eine Nummer zu groß (1:8), doch im Heimspiel gegen Bergkamen holte man schließlich den wichtigen zweiten Saisonsieg. Die Vorentscheidung gelang bereits nach den Einzeln – auch weil Annika Ziemer im dritten Satz starke Nerven bewies.

TCH: (Einzel) Riha 3:6, 0:6; Warmer 6:3, 6:1; Ziemer 1:6, 7:5, 10:4; Hoffmann 6:0, 6:1; Martschin 6:0, 6:0; Kemper 6:2, 6:3; (Doppel) Warmer/Meseck 6:7, 2:6; Riha/Kemper 7:6, 6:3; Hoffmann/Martschin 6:1, 6:1.

SU Annen (Herren 30) – OTC Union Lünen 7:2. Mit einer bislang makellosen Bilanz führen Annens Herren 30 die RLL-Tabelle an. Binnen weniger Tage hatten die Wittener zwei noch sieglose Teams vor der Brust und entschieden beide Partien deutlich (9:0 gegen Huckarde). Am Sonntag gab man lediglich zwei Einzel an den hinteren Positionen ab. In knapp einem Monat könnte sich dann schon der Aufstieg entscheiden, wenn es zum Liga-Zweiten VfL Bochum geht.

SUA: (Einzel) Bytom 6:0, 6:0; Fischer 6:1, 6:2; Scholz 6:3, 4:6, 10:7; Bernd 6:0, 6:0; Kotar 6:4, 3:6, 5:10; Knittel 4:6, 6:7; (Doppel) Bytom/Bernd 6:0, 6:0; Fischer/Scholz kampflos; Kotar/Knittel 6:7, 7:6, 10:5

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE