Hille setzt auch in Hohenlimburg auf die Jugend - nach Karnevalspause gegen TV Unna

Alles in der Reihe für die Landesliga-Handballerinnen des TuS Bommern. Durch das 22:22 in Hohenlimburg behauptete sich das Team von Trainer Dirk Hille auf dem dritten Tabellenplatz (22:8-Punkte). Zum zweiten Mal gab’s ein Remis gegen Hohenlimburg - das Hinspiel in Witten war seinerzeit 19:19 ausgegangen.

Der personellen Not gehorchend, ließ TuS-Trainer Dirk Hille auch in der Hagener Rundsporthalle wieder seinen ganz junge Garde ‘ran. Henriette Schmidt erzielte ebenso zwei Treffer wie Linkshänderin Lena Berger. Beide agierten zwar nicht fehlerfrei, rechtfertigten jedoch mit großem Engagement ihren Einsatz.

Erstmals wieder über einen längeren Zeitraum im Einsatz war beim TuS Bommern auch Lena Sonnenschein. Die 29-Jährige führte in der Schlussphase der hin und her wogenden Partie wieder routiniert Regie und traf in der 42. Minute zum 16:17. Nächste Partie für den TuS: am 21. Februar (17.30 Uhr) daheim gegen den TV Unna.