Herbe Abfuhr für SG-Jungs in Hagen

Hagen..  Chancenlos war die U 18 der SG Ruhrbaskets beim Tabellenprimus, dem TSV Hagen 1860. Ohne Topscorer Eduard Warkentin gab es für die Wittener eine 56:103 (22:51)-Niederlage.

Lediglich das erste Viertel konnten die Ruhrbaskets mithalten, ab der 10. Minute waren es meist nur noch die Volmestädter, die spielten. Kamen die Wittener im ersten Viertel noch auf akzeptable 17 Zähler, waren es im zweiten gerade einmal fünf. „Das ist einfach zu wenig“, bilanzierte Trainer Malte Richter. Der Pausenstand von 22:51 war bereits beträchtlich hoch aus SG-Sicht.

Doch der junge Kader, bestehend aus fünf U 16-Spielern, steckte den Kopf nicht in den Sand. Trotz des weiter anwachsenden Rückstandes gab die Richter-Fünf weiterhin ihr Bestes und erntete nach dem Spiel Lob dafür. „Der TSV steht nicht umsonst ganz oben, da fährst du nicht hin und gewinnst mal eben so. Wir haben uns nicht unter Wert verkauft, die Jungs haben ihr Bestes gegeben“, so Richter. Ein Sonderlob erhielt vor allem Jörn Wortmann. Dieser lieferte seine bisher beste Saisonleistung ab und kam am Ende auf 16 Punkte.