Held-Elf trifft auf Kicker vom Goltenbusch

Witten..  Nur noch drei Teams aus der Ruhrstadt treten noch überkreislich gegen den Ball. Nun steht fest, auf wen man in der kommenden Spielzeit trifft. Unter anderem gibt’s seit langer Zeit wieder ein Derby zwischen den Stauseekickern und dem SV Bommern zu sehen.

Die abgestiegene Elf von Trainer Marco Held geht in der Bezirksliga-Staffel sechs an den Start und trifft dort auf die Kicker vom Goltenbusch. Zudem geht’s gegen zahlreiche andere Teams aus dem Sauerland, wie die SG Hemer oder den VfK Iserlohn.

Der TuS Heven versucht sein Glück hingegen in der Landesliga-Staffel drei, der Liga, aus der die Herbeder jüngst abstiegen. Dort gibt’s dann ein Wiedersehen mit dem Hombrucher SV, der ebenfalls aus der Westfalenliga abgestiegen ist. Zudem bekommt man es mit gleich vier Aufsteigern zu tun, darunter auch Concordia Wiemelhausen. Die Staffeln im Überblick:

Landesliga 3: TuS Heven, Hombrucher SV, Lüner SV, SV Wanne 11, SV Sodingen, CSV Linden, SC OBersprockhövel, SSV Mühlhausen, SV Hilbeck, BSV Schüren, Conc. Wiemelhausen, VfL Kemminghausen, SW Wattenscheid 08, VfB Günnigfeld, Arminia Marten, SC Weitmar 45.

Bezirksliga 6: SV Herbede, SV Bommern, VfB Westhofen, SW Breckerfeld, ASSV Lethmathe, SpVg. Hagen 11, SC Berchum/Garenfeld, ETuS Schwerte, FSV Gevelsberg, VfL Schwerte, SG Hemer, VfK Iserlohn, SSV Kalthof, SSV Hagen, Geisecker SV, SV Langschede.