Heinrich sieht gelungenen Test

David Nyenhuis erzielte den Siegtreffer im Testspiel gegen Vorwärts Kornharpen.
David Nyenhuis erzielte den Siegtreffer im Testspiel gegen Vorwärts Kornharpen.
Foto: Fischer / FUNKE Foto Services
Was wir bereits wissen
TuS Heven gewinnt Freundschaftsspiel gegen Vorwärts Kornharpen mit 4:3. Doppelpack von Diego Rocha Martinez.

Witten.. TuS Heven 09 -
Vorwärts Kornharpen 4:3 (2:2)

TuS: Lichottka, Basalan (46. Mustic), Krickhahn, Kayabasi, Kiral, Yilmaz, Nyenhuis, Peci, Rocha Martinez, Thume (55. Abou-Saleh), Golm (46. Cetinbag).

Torfolge: 0:1 (4.), 1:1 Kiral (FE/8.), 1:2 (16.), 2:2 Rocha Martinez, 2:3 (52.), 3:3 Rocha Martinez, 4:3 Nyenhuis (70.).

Fußball-Westfalenligist TuS Heven 09 hat ein Testspiel gegen Vorwärts Kornharpen mit 4:3 gewonnen. Dabei gerieten die Wittener gegen den Bezirksligadritten aus Bochum gleich dreimal in Rückstand. Hevens Trainer Mark Heinrich nutzte die Gelegenheit, um einigen Akteuren Spielpraxis zu verschaffen und war mit dem Auftritt zufrieden: „Das war ein gelungener Test. Alle haben sich gut bewegt und niemand hat sich verletzt.“

Heinrich ließ sein Team im ungewohnten 3-5-2 auflaufen. Das Resultat: Nach vorne hin sah es ganz gut aus, was die Hevener auf den Kunstrasen brachten. In der Defensive indes deckte Kornharpen einige Schwächen auf. Die Gäste trafen früh zur Führung (4.) und legten nach dem Ausgleich durch einen Foulelfmeter von Volkan Kiral (8.) schnell das 2:1 nach (16.). Diego Rocha Martinez glich nach 34 Minuten aus, nachdem Kevin Thume einen Ballgewinn im gegnerischen Strafraum erzwungen hatte.

Kurz nach der Pause geriet der TuS Heven erneut in Rückstand (52.), für den Ausgleich sorgte wiederum Martinez (56.). Er verwertete ein Flanke von David Nyenhuis. Eine Viertelstunde später machte es Nyenhuis dann selbst und brachte sein Team nach einer Ecke per Kopf erstmals in Führung. Beim 4:3 blieb es schließlich. Erfreulich für Heinrich: Volkan Kiral hat nach seiner Sperre im Mittelfeld gut die Fäden gezogen. Er dürfte in Iserlohn wieder in der Startelf stehen.