Harnischmacher holt den Landesmeistertitel

Die Nachwuchstriathleten der SG Witten
Die Nachwuchstriathleten der SG Witten
Foto: WAZ
Was wir bereits wissen
Nachwuchstriathleten der SG Witten überzeugen beim Swim & Run in Dortmund mit vier Treppchenplätzen.

Witten..  Zuerst das Abitur, dann der Landesmeistertitel: In dieser Reihenfolge erlebte Katrin Harnischmacher das vergangene Wochenende. Die Nachwuchshoffnung vom PV Triathlon Witten startete bei den Swim & Run-Landesmeisterschaften in Dortmund in der Altersklasse der Juniorinnen für die Startgemeinschaft SG Witten, die PVT und Triathlon Team Witten in diesem Jahr erstmals bilden.

Zu bewältigen waren 750 Meter Schwimmen und 5 Kilometer Laufen. Schon beim Schwimmen ließ Katrin Harnischmacher keinen Zweifel aufkommen, dass sie bei der Vergabe des Landesmeistertitels an vorderster Stelle stehen wird. Die PVlerin kraulte die Schwimmstrecke in 10:48 Minuten runter und stieg mit einem deutlichen Vorsprung vor der in der WJug A startenden Isabel Godoy (SC Bayer O5 Uerdingen/11:29 Minuten) aus dem Wasser. Mit einer Laufzeit von 21:27 Minuten und der Endzeit von 32:14 Minuten machte Harnischmacher Sieg und Titel perfekt.

Im gleichen Rennen gingen auch Hannah Pitschak (PVT) und Lisa Wilming (TTW) in der Altersklasse WJug A ins Wasser. Wilming finishte mit Splitzeiten von 13:44/22:37 Minuten in 36:20 Minuten auf Platz fünf, gefolgt von Pitschak auf Platz elf (39:02 Minuten). Sehr erfolgreich war auch Janosch Heldt (TTW): In 30:13 Minuten schwamm und lief er auf Platz zwei der MJugA.

Einen starken Auftritt legte PVT-Athlet Luca Fahrenson hin: Nach seinem krankheitsbedingten Ausfall in Bocholt meldete er sich nach 200 Metern Schwimmen – aufgrund der Wassertemperatur wurden die Schwimmdistanzen halbiert – und 2,5 Kilometern laufen mit dem zweiten Platz bei den Schülern A zurück. Seine Splitzeiten von 3:34 und 8:36 Minuten summierten sich auf 12:09 Minuten. So stand Fahrenson gemeinsam mit Vereinskamerad Max Meckel auf dem Treppchen. Meckel wurde in 2:25 Minuten Dritter. Linus Heldt (TTW), Germann Skobelcin (PVT) und Nils Donschen (PVT) auf den Plätzen sechs, sieben und 17 rundeten das gute Abschneiden der SG Witten bei den Schülern A ab.

Hanna Rose (PVT) hielt mit Vereinskameradin Jana Dickershoff bei den A-Schülerinnen die Wittener Fahne hoch und kam mit der drittschnellsten Schwimmzeit und der fünftschnellsten Laufzeit in 13:22 Minuten auf Platz fünf ins Ziel. Dickershoff wurde mit der siebtschnellsten Laufzeit Neunte.

In der JugB kamen Matthies Groll und Till Wettlaufer (beide TTW) in 12:47 bzw. 13:11 Minuten auf die Plätze sieben und 16. Tomke Prünte und Felice Gerads (beide PV) finishten zeitgleich in 15:39 Minuten auf den Plätzen 18 und 19 der WJugB. Nicht am Startwaren Ben Grabow, Lars Rose sowie Tim und Rena Siepmann. Das PV-Quartett ist zur Vorbereitung auf die Deutsche Meisterschaft der Jugend im Trainingslager.