Hardenstein-Damen landen Derbysieg

Bereits die zweite Pleite der Spielzeit gab es für die Herren 40 des TC Hohenstein mit Torsten Fruck in der Verbandsliga.
Bereits die zweite Pleite der Spielzeit gab es für die Herren 40 des TC Hohenstein mit Torsten Fruck in der Verbandsliga.
Foto: WAZ
Was wir bereits wissen
Klarer 9:0-Erfolg gegen die Annener Reserve. Herren 40 des TCH kassieren bereits die zweite Saisonpleite.

Witten..  Das Tenniswochenende brachte einige knappe Ergebnisse hervor. Die Herren 30 der TG Witten mussten sich zum Verbandsliga-Start unglücklich geschlagen geben, dafür bewiesen die Bommeraner Teams starke Nerven. Groß war der Jubel bei den Damen des TC Hardenstein, denen ein glatter 9:0-Erfolg über die SUA-Reserve gelang.

Westfalenliga

SC Cheruskia Laggenbeck - SU Annen (Damen 60) 4:2. Für die Annener Westfalenliga-Mannschaft setzte es zum Saisonbeginn eine 2:4-Niederlage. Nach Einzelsiegen von Anni Eichner und Christa Kotar stand es unentschieden, doch die Damen 60 der SUA verloren beide Doppel anschließend deutlich.

SUA: (Einzel) Wörsdorfer 1:6, 1:6; Eichner 6:1, 7:6; Keller 4:6, 3:6; Kotar 6:3, 5:7, 10:7; (Doppel) Eichner/Keller 2:6, 0:6; Wörsdorfer/Brass 1:6, 2:6.

Verbandsliga

TC Brackwede – TG Witten (Herren 30) 5:4. Im Aufstiegsjahr war den Herren 30 der TG das Glück stets hold. Jetzt unterlag man Brackwede im ersten Verbandsligaspiel unglücklich mit 4:5. Nach einem 3:3-Zwischenstand holten Sebastian Böhm und Neuzugang Christian Clausmeyer den vierten Punkt. Christian Hesse und Thorsten Stadler verloren ihr Doppel dagegen mit 10:12 im Match-Tie-Break.

TG: (Einzel) Böhm 3:6, 1:6; Ch. Hesse 6:2, 6:4; Stadler 1:6, 6:2, 10:2; Arkenau 0:6, 0:6; Krämer 1:6, 0:6; Clausmeyer 6:3, 6:1; (Doppel) A. Hesse/Arkenau 6:7, 3:6; Böhm/Clausmeyer 6:1, 6:1; Ch.Hesse/Stadler 4:6, 7:5, 10:12.

HTC Hamm – TC Hohenstein (Herren 40) 8:1. Die zweite Saisonpleite der Hohensteiner Herren 40 fiel diesmal deutlich aus. Nummer eins Stefan Kohlmann holte den einzigen Punkt. An der Seite von Thomas Staupe verpasste er einen möglichen Doppelerfolg später dann erst im dritten Satz.

TCH: (Einzel) Kohlmann 6:1, 6:4; Staupe 4:6, 1:6; Hubert 3:6, 0:6; Wiegard 1:6, 2:6; Fruck 5:7, 2:6; Wolf 1:6, 0:6; (Doppel) Kohlmann/Staupe 5:7, 6:3, 2:10; Hubert/Böhmer 0:6, 0:6; Wiegard/Kastrop 3:6, 1:6.

TC Bommern – TG Emsdetten (Damen 50) 5:4. Siegreicher Auftakt für Bommerns Damen 50: Gegen die TG Emsdetten lag man nach den Einzeln mit 4:2 in Front und machte es in der Folge noch einmal mächtig spannend. Zwei Doppel gingen verloren, aber Ruth Kondziolka und Gabriele Hellwig bescherten den entscheidenden Punkt.

TCB: (Einzel) Krampe 6:3, 3:6, 10:8; Jacobsen 6:4, 7:6; Kondziolka 3:6, 0:6; Strauch-Seipenbusch 4:6, 0:6, Hellwig 6:1, 6:3; Koch 6:1, 6:4; (Doppel) Krampe/Jacobsen 2:6, 2:6; Kondziolka/Hellwig 7:5, 7:5; Strauch-Seipenbusch/Fennhahn 1:6, 1:6.

Ruhr-Lippe-Liga

TC RW Hardenstein – SU Annen II (Damen) 9:0. Das erste Damen-Derby in der Ruhr-Lippe-Liga war eine eindeutige Sache. Hardensteins Nummer zwei Frauke Warmer tat sich in ihrem Einzel gegen Alina Pogledic anfangs schwer, und Katharina Meseck musste gegen Leoni Büttner noch in den Match-Tie-Break. Am Ende stand dennoch ein 9:0 für die Rot-Weiß-Damen, denen damit ein wichtiger Schritt in Richtung Klassenerhalt glückte.

TCH/SUA: (Einzel) Riha – Stephan 6:0, 6:1; Warmer – Pogledic 7:6, 6:1; Ziemer – Wolf 6:1, 6:1; Meseck – Büttner 3:6, 6:4, 10:7; Martschin – Völkel 6:1, 6:1; Kemper – Helling 6:3, 6:1; (Doppel) Riha/Ziemer – Stephan/Wolf 6:4, 6:4; Warmer/Meseck – Pogledic/Völkel 6:0, 6:0; Martschin/Kemper – Büttner/Schemmann 6:0, 6:1.

Recklinghäuser TG – SU Annen (Herren 30) 2:7. Die neugegründeten Herren 30 der SUA sammelten in Recklinghausen weitere Pluspunkte. Weil Martin Bytoms Gegner Tim Haneklaus aufgeben musste und Benedikt Hohagen sein Einzel im verkürzten dritten Satz entschied, war die Begegnung schon vor den Doppeln gewonnen.

SUA: (Einzel) Bytom 0:1 Aufgabe Gegner; Fischer 6:2, 6:1; Hohagen 7:5, 4:6, 10:5; Scholz 4:6, 6:7; Bernd 6:0, 6:1; Kotar 6:0, 6:1; (Doppel) Fischer/Hohagen 6:2, 6:4; Bytom/Bernd 6:1, 6:1; Scholz/Kotar kampflos.

TV Altlünen – TC Bommern (Damen 40) 4:5. Bommern Damen 40 starteten mit einem knappen Sieg in die neue RLL-Spielzeit. Nach einer 4:2-Führung verloren zwei Doppel deutlich, während Marion Idel und Irmgard Flügel den wichtigen fünften Zähler bescherten.

TCB: (Einzel) Idel 1:6, 1:6; Baldyga 5:7, 2:6; Böhm 6:3, 7:5; Wolf 6:0, 6:2; Flügel 6:4, 7:5; Hake 6:2, 6:1; (Doppel) Baldyga/Böhm 0:6, 0:6; Idel/Flügel 6:2, 6:0; Wolf/Hake 3:6, 3:6.

TV Deiringsen – SU Annen (Herren 50) 3:6. Das Punktekonto der Annener Herren 50 ist wieder ausgeglichen. SUA-Trainer Bernd Schiemann musste sich im Einzel zwar geschlagen geben, doch seine Mannschaftskollegen siegten allesamt in zwei Sätzen. Somit ging’s ohne Druck in die Doppel.

SUA: (Einzel) Schiemann 6:3, 5:7, 6:10; Schemmann 6:2, 6:2; Flügel 6:0, 6:0; Beck 6:1, 6:2; Brenscheidt 6:3, 7:5; Meiser 6:2, 6:0; (Doppel) Flügel/Beck 6:4, 6:1; Schiemann/Brenscheidt 1:6, 1:6; Wilczek/Scharm 2:6, 2:6.