Das aktuelle Wetter NRW 8°C
Triathlon - Bundesliga

Gutt sieht Rivalen Buschhütten

01.06.2012 | 18:25 Uhr
Gutt sieht Rivalen Buschhütten
Zum Bundesliga-Start führt sie das Stadtwerke-Team Witten an: Kathrin Müller.

Witten. Der Startschuss zur neuen Saison in der Triathlon-Bundesliga fällt am Sonntag in Darmstadt. Die beiden Mannschaften des Stadtwerke-Teams der TG Witten sinnen dabei auf Wiedergutmachung für das enttäuschende letzte Jahr. Zudem werden in Hessen gleichzeitig die Deutschen Meister in der Eliteklasse gesucht.

Es sind nur noch vier Wettbewerbe übrig geblieben in der Deutschen Triathlon-Liga - und selbst davon steckt offenbar einer ernsthaft in Gefahr. „Ich fürchte, dass der dritte Wettbewerb in Hannover Anfang September nicht stattfinden wird“, hat Wittens Sportlicher Leiter schon nähere Informationen über die finanziellen Bedenken aus Niedersachsens Landeshauptstadt. Gleichsam ist Gutt kein Freund davon, „mal eben so auf die Schnelle“ einzuspringen mit dem Wittener Wettbewerb am 19. August.

Derzeit hat er ohnehin andere Sorgen, hofft auf einen guten Saisonstart am Sonntag. „ Ich denke, dass wir mit Potsdam um Platz zwei kämpfen werden“, sieht Gutt Titelverteidiger und Topfavorit Buschhütten personell klar im Vorteil. Schließlich fällt bei den Wittenern Ausnahme-Athlet Sebastian Rank mit einem Infekt aus.

Das Stadtwerke-Team geht in Darmstadt mit dem neuen Kapitän Christopher Hettich sowie mit Claude Eksteen, Nils Frommhold, dem spanischen Neuzugang Ramon Ejeda Medina und Stefan Zachäus an den Start. „Damit bringen wir fünf gute Leute an die Startlinie“, so Gutt, „mal schauen, was passieren wird.“

Auch die Damen wollen Revanche für das mit Rang drei eher bescheidene Abschneiden aus dem Vorjahr. Lediglich sechs Mannschaften sind in der Bundesliga aufgeführt - mit den beiden Wittener Clubs kommt somit ein Drittel der Liga aus der Ruhrstadt. Pech indes auch hier beim Stadtwerke-Team: Neuzugang Sarah Fladung hat erkrankt abgesagt - zum 100. Jubiläum des Darmstädter Triathlons treten im „Woog“ Team-Kapitänin Kathrin Müller, Carina Brechters, Sarah Fladung und voraussichtlich die Niederländerin Maaike Caelers für Wittens Top-Team an.

Dieses Quartett hat Gutt für den ersten Wettkampf nominiert - und die Damen brennen auf ein gutes Rennen, auch weil am Sonntag nicht nur die Mannschaftswertung von Relevanz ist, sondern auch die Einzelwertung eine besondere Bedeutung hat. In Darmstadt werden parallel zu den Bundesliga-Wettbewerben die neuen Deutschen Meister der Elite und der U23 gesucht. Da ist zumindest Kathrin Müller eine Medaillen-Kandidatin. Alles andere als Rang eins oder zwei wäre für die Stadtwerke Team-Damen indes eh’ eine Enttäuschung - wenngleich Aufsteiger TV Buschhütten gleich eine ganz starke Truppe an die Startlinie schicken wird.

Oliver Schinkewitz



Kommentare
Aus dem Ressort
SV Herbede ohne Hope und Reckort
Fußball - Landesliga
Für den SV Herbede steht ein schweres Heimspiel an. Hedefspor Hattingen ist am Sonntag (14.30 Uhr, Am Herbeder Sportplatz) am Stausee zu Gast. Die Mannschaft von Co-Trainer Guido Silberbach muss dabei gleich auf drei Leistungsträger verzichten.
TuS Stockum wirbelt Heven durcheinander
Fußball
Ausgerechnet im Kreispokal-Achtelfinale gegen den TuS Heven 09 hat der TuS Stockum seine Heimschwäche überwunden - und wie: Mit 4:2 (4:1) siegte die Mannschaft von Trainer Dirk Reinert letztlich verdient, weil sie in den ersten 45 Minuten ein regelrechtes Offensiv-Feuerwerk abbrannte.
Vom Aufstieg redet noch niemand
Handball
Ihre jüngsten Aufgaben in der Landesliga erledigten die Handballer des TuS Bommern mit Bravour. Doch auch wenn die Mannschaft von Trainer Ingo Brebach neben Spitzenreiter HC Heeren-Werve nach acht Partien als einzige noch ungeschlagen ist, spricht am Bommerfelder Ring noch keiner von der...
ETSV-Trainer forciert das Tempospiel
Damenhandball
Mit der HSG Menden-Lendringsen II kommt erneut ein schlagbarer Gegner in die Kreissporthalle (So., 16 Uhr). Sollte den Verbandsliga-Damen des ETSV Witten der dritte Sieg in Serie gelingen, würden sie sich komfortabel von der bedrohten Tabellenregion absetzen.
HSV Herbede peilt Heimsieg an
Handball - Landesliga
Nachdem die Handballer des HSV Herbede am vergangenen Wochenende die Beine hochlegen konnten, geht’s am Samstag gleich wieder in die Vollen. Die Mannschaft von Trainer Uli Schwartz bittet Westfalia Hombruch auf’s heimische Hallenparkett (19.30 Uhr, Horst-Schwartz-Sporthalle).
Umfrage
Jermaine Jones hat auf Twitter mit Horst Heldt abgerechnet. Peinliche Aktion oder berechtigte Kritik?

Jermaine Jones hat auf Twitter mit Horst Heldt abgerechnet. Peinliche Aktion oder berechtigte Kritik?

 
Fotos und Videos
Stockumer Heimniederlage
Bildgalerie
Witten Sport
Bommern gewinnt Derby
Bildgalerie
Witten
Schulmeisterschaft
Bildgalerie
Judo
RFC Witten kämpft die Gäste nieder.
Bildgalerie
Klarer Sieg