Glöckner-Fünf klarer Außenseiter

Witten..  Nur zwei Mal hat die TG Witten seit Ostern traininert. Keine guten Voraussetzungen, um am Samstagabend bei den VfL AstroStars Bochum II zu bestehen (20 Uhr, Maria-Sibylla-Merian-Gesamtschule), zumal die Hausherren sicherlich deutlich verstärkt auftreten werden.

Da die Saison der Erstvertretung in der ProB bereits beendet ist, dürfte die AstroStars-Reserve personell nun ein etwas anderes Erscheinungsbild haben, als noch im Hinspiel, als der TG Witten mit dem 58:56-Heimsieg ein echter Coup gelang. Zumal es für die Bochumer noch um den Aufstieg geht. „Die werden alles aufbieten, was sie können“, rechnet TG-Coach David Glöckner mit einer ganz schweren Aufgabe. Zwar ändere sich am grundlegenden Spielprinzip der AstroStars nichts, doch die Qualität werde um einiges höher sein. „Wir sind daher klarer Außenseiter“, ergänzt er und richtet sich auf eine Partie unter Dauerdruck ein. „Wir dürfen uns auf keinen Fall Ballverluste erlauben und müssen das Tempo ruhig halten“, erklärt Glöckner die Marschroute.