Gerners Ex-Klub bereitet dem VfB Annen Probleme

Witten.. VfB Annen -
WSV Bochum 4:1 (1:1)

Torfolge: 1:0 Pogledic (23.), 1:1 (43.), 2:1 Pogledic (58.), 3:1 Cakovic (83.), 4:1 Mudric (85.).

Der VfB Annen 19 hat den WSV Bochum, Ex-Klub von VfB-Trainer Thomas Gerner, klar mit 4:1 in die Schranken gewiesen. „Das Ergebnis ist allerdings um zwei Tore zu hoch ausgefallen“, gab Gerner der Wahrheit die Ehre. Der Tabellenzweite der Kreisliga A machte dem Wittener Bezirksligisten das Leben lange Zeit schwer.

Vor allem der erste Durchgang verlief ausgeglichen. Die Annener Führung besorgte Patrik Pogledic, der als Sieger aus einem Pressball mit dem Bochumer Schlussmann hervor ging. Kurz vor der Pause sah der VfB im Zentrum in der Defensive nicht gut aus. Ein WSV-Spieler konnte den Ball ohne Bedrängnis ablegen und so den Ausgleich durch einen schönen Schlenzer in den Winkel vorbereiten.

Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit stellte Bochum Annen vor Probleme. „Das war läuferisch von uns nicht das, was ich mir vorstelle“, sagte Gerner. Das Tor schossen trotzdem die Gastgeber. Pogledic schloss einen Konter eiskalt zum 2:1 ab. In der Folge spielte ein Platzverweis gegen die Gäste Annen in die Karten. Seid Cakovic und Daniel Mudric besorgten den Endstand. „Da war noch viel Sand im Getriebe. Aber ich bin zufrieden, dass wir vier Tore geschossen haben“, resümierte Thomas Gerner.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE