Dreimal Edelmetall

Arlon/Visé (B)..  Für die Judoka aus dem Bundesliga-Kader der Sport-Union Annen haben sich die Einsätze auf internationalem Terrain am Wochenende durchaus gelohnt. Vor allem Youngster Miriam Schneider glänzte einmal mehr.

In der 48-kg-Klasse bei den „Belgian Ladies Open“ holte sich das Talent aus Hennef die Bronze-Medaille. Schneider, die zuletzt in Bonn als Deutsche Vizemeisterin aufgetrumpft hatte, verlor in Arlon lediglich einen Kampf in der U 20-Kategorie und wurde gute Dritte. In der Klasse bis 52 kg belegte SUA-Neuzugang Nieke Nordmeyer ebenfalls einen exzellenten dritten Platz.

Auch Nicki Graczyk und Marvin de la Croes kämpften in Belgien. Die beiden Wittener Teamkollegen versuchten sich an den Offenen Belgischen Meisterschaften in Visé - und vor allem für de la Croes (+100 kg) lief es im Nachbarland glänzend. Bis zum Halbfinale räumte er alle Gegner aus dem Weg, musste sich erst dort geschlagen geben. Er gewann jedoch das „kleine Finale“ und fuhr mit der Bronze-Medaille heim.

Nicki Graczyk bezwang in der 66-kg-Klasse zunächst einen Belgier, unterlag dann aber unglücklich einem Franzosen wegen der Mehrzahl an Bestrafungen. „Ich bin kräftemäßig noch nicht ganz bei den Senioren angekommen“, erklärte Graczyk nach dem Turnier.