Drei Treppchenplätze für die Läufer vom PV Triathlon

Witten..  Die Athleten vom PV Triathlon Witten haben ihre Vereinsfarben bei verschiedenen Wettkämpfen im Dreiländereck, in Bochum, im Sauerland und in Köln vertreten. Die Mitteldistanz (1,9/88/20 Kilometer) hatte sich Pascal Czollmann beim Indeland Triathlon in der Region um Aachen ausgesucht. Beim Schwimmen musste der PVler das Gros der Teilnehmer zwar ziehen lassen, startete nach 36 Minuten im Wasser aber auf der Radstrecke seine Aufholjagd.

Mit dem neuntbesten Radsplit des Tages (2:18 Stunden) konnte Czollmann ordentlich Boden gutmachen. Nach dem Wechsel zum Laufen setzten dann aber Seitenstiche ein, die der PVler bis zum Ende des Rennens nicht in den Griff bekam und den bekannt guten Läufer sogar immer wieder zu Gehpausen zwangen. Mit dem für ihn etwas enttäuschenden Laufsplit von 1:34 Stunden über die 20 Kilometer kam Pascal Czollmann mit einer Gesamtzeit von 4:35 Stunden immerhin noch als Fünfter seiner Altersklasse und 20. insgesamt ins Ziel.

Birgit Schönherr-Hölscher war in Bochum indes obenauf und platzierte sich sowohl in ihrer Altersklasse als auch im Gesamtfeld auf dem Treppchen. Als schnellste Halbmarathonläuferin der W45 in 1:30:51 Stunden und knapp auf dem dritten Rang insgesamt hinter Anna-Catharina Schauerte (TuS Breckerfeld/1:30:50 Stunden) und Nina Radix (LGO Bochum/1:28:50) fügte Ausnahmeläuferin Schönherr-Hölscher vom PV Triathlon Witten ihrem Erfolgskonto beim Bochumer Uni-Run einen weiteren Eintrag hinzu.

Die doppelte Distanz und damit einen ausgewachsenen Marathon wählte Uli Pfalz mit seiner Anmeldung zum anspruchsvollen Biggesee-Marathon im Sauerland. Über die 42,195 Kilometer lange Strecke durch das Mittelgebirge verteilten sich zusätzlich rund 1.000 Höhenmeter. Der laufbegeisterte PVler lief am 20. Juni seinen 20. Marathon in 4:28:24 Stunden und krönte seine Leistung mit dem dritten Platz in der M55.

Platz drei wurde es am Ende auch für PVT-Läuferin Christiane Seubert bei der Stadtlaufserie in Köln. Über 6,6 Kilometer holte sich die Wittenerin in der Domstadt in 37:17 Minuten den dritten Platz in der Altersklasse W55. Foto: Nitsche