Dominik Brandt zweimal unter den besten Zehn

Bei den Titelkämpfen in Lippstadt vertreten: Jonas Freise, Lukas Freise, Dominik Brandt und Leonie Brandt (v.l.n.r.) von der Schwimmvereinigung Witten.
Bei den Titelkämpfen in Lippstadt vertreten: Jonas Freise, Lukas Freise, Dominik Brandt und Leonie Brandt (v.l.n.r.) von der Schwimmvereinigung Witten.
Foto: WAZ
Was wir bereits wissen
Für die südwestfälischen Kurzbahn-Meisterschaften im Schwimmen konnte sich auch ein Quartett der Svg Witten 1884/09 qualifizieren. Dabei konnte der Nachwuchs durchaus überzeugen und erreichte einige gute vordere Platzierungen in Lippstadt.

Lippstadt..  Für die südwestfälischen Kurzbahn-Meisterschaften im Schwimmen konnte sich auch ein Quartett der Svg Witten 1884/09 qualifizieren. Dabei konnte der Nachwuchs durchaus überzeugen und erreichte einige gute vordere Platzierungen in Lippstadt.

Wegen der sehr hoch angesetzten Pflichtzeiten waren in diesem Jahr nur Dominik Brandt (JG 2000), Leonie Brandt (JG 2002), Jonas Freise (JG 1998) und Lukas Freise (JG 2001) in Ostwestfalen vertreten. Besonders erfolgreich in einem unglaublich starken Teilnehmerfeld waren Dominik Brandt und Jonas Freise. Dominik Brandt konnte mit seiner guten Leistung über 100 Meter Brust (1:22,54) und 50 Meter Brust (0:37,17) jeweils unter die Top 10 kommen. Jonas Freise erzielte über 50 Meter Freistil (0:27,89) und 100 Meter Freistil (1:00,66) gute Plätze im Mittelfeld.

Dagegen waren Leonie Brandt und Lukas Freise nicht ganz so erfolgreich. Bei den sehr hoch angesetzten Pflichtzeiten konnte Leonie Brandt trotz ordentlicher Leistungen im Becken ihre Bestzeiten nicht erreichen. Auch Lukas Freise wurde bei dem Wettkampf nicht gerade vom Glück verfolgt. Er wurde bei seinem einzigen Start über 50 Meter Rücken wegen eines Frühstarts disqualifiziert - so war der Wettkampf für das Talent früh zu Ende.