DJK BW Annen schafft doch noch den Aufstieg

Gab in beiden Spielen weder im Einzel noch im Doppel einen Punkt ab: Paulo Rabaca und die DJK BW Annen spielen nächstes Jahr in der Verbandsliga.
Gab in beiden Spielen weder im Einzel noch im Doppel einen Punkt ab: Paulo Rabaca und die DJK BW Annen spielen nächstes Jahr in der Verbandsliga.
Foto: Oliver Schinkewitz
Was wir bereits wissen
Nach Platz eins in der Anwärterrunde gibt der Verband grünes Licht für einen Startplatz in der Verbandsliga.

Annen..  Endlich Gewissheit haben die Herren der DJK BW Annen. Nach zwei Siegen in der Aufstiegsrunde zur Verbandsliga - mit denen man sich Rang eins unter den Anwärtern sicherte - dauerte es bis zum Montagmorgen, ehe Geschäftsführer Paulo Rabaca verkünden konnte: „Wir sind aufgestiegen.“


DJK BW Annen - TTC Mödrath 9:5.
In der ersten Partie gegen den TTC Mödrath behielten die Gastgeber mit 9:5 die Oberhand. Trotz des klaren Erfolges war es alles andere als ein einseitiges Spiel. Nach den Doppeln lag man mit 1:2 zurück, in den Einzeln gingen gleich fünf Duelle über die volle Distanz. Viermal setzten sich dabei die Annener durch. Neben einem erneut bärenstarken Michael Ertelt wusste vor allem das untere Paarkreuz zu überzeugen. Zunächst gewannen Paulo Rabaca und Michael Flachmann ihr Doppel, bevor sie auch in den Einzeln ohne Punktverlust blieben.

DJK: (Doppel) Schneider/Ertelt 0:1, Haag/Herrmann 0:1, Rabaca/Flachmann 1:0; (Einzel) Andreas Schneider 1:1, Manuel Haag 1:1, Michael Ertelt 2:0, Rainer Herrmann 1:1, Paulo Rabaca 2:0, Michael Flachmann 1:0.

TuS Lohauserholz-Daberg - DJK BW Annen 3:9. Auch in der zweiten Begegnung lief es gut für die Wittener. Da Mödrath gegen den TuS mit 9:2 gewonnen hatte, war klar, bei einem Sieg ist man Anwärter Nummer eins auf den Aufstieg. Nach gut zwei Stunden war der deutliche 9:3-Sieg unter Dach und Fach gebracht.

Nach einer 2:1-Führung nach den Doppeln mussten nur noch Manuel Haag und Rainer Herrmann eine Partie abgeben. Ansonsten hatten die BWA-Akteure die Hammer sicher im Griff. Den letzten Punkt steuerte Michael Ertelt bei. Einen Tag später kam dann vom Verband die freudige Nachricht: Die DJK-Herren belohnen sich für den starken Auftritt und dürfen doch noch den Aufstieg bejubeln. Im nächsten Jahr startet man in der Verbandsliga.

DJK: (Doppel) Schneider/Ertelt 1:0, Haag/Herrmann 0:1, Rabaca/Rittel 1:0; (Einzel) Andreas Schneider 2:0, Manuel Haag 1:1, Michael Ertelt 2:0, Rainer Herrmann 0:1, Paulo Rabaca 1:0, Tim Rittel 1:0.