Das aktuelle Wetter NRW 4°C
Kraftsport - DM im Kreuzheben

Die Lust an der Last

13.11.2012 | 19:09 Uhr
Die Lust an der Last
Der Trainer und sein Schützling: Klaus Disse-Stebner mit Lena Kretschmann.Foto: privat

Gräfenhainichen. Ruhig und in sich gekehrt sitzt Lena Kretschmann in der kleinen Sporthalle in Gräfenhainichen in einer Ecke. Wartet darauf, dass das Kommando ihres Trainers kommt. „Los geht’s“, ruft ihr Klaus Disse-Stebner vom KSV Fitnesskreis zu - wenig später stemmt die Wittenerin eine Hantelstange mit beträchtlicher Last und darf sich Deutsche Meisterin der Juniorinnen im Kreuzheben (Klasse bis 72 kg) nennen.

„Dafür, dass ich zwischen dem letzten Wettbewerb und der DM jetzt nur eine Trainingseinheit hatte, war das ganz okay“, sagt die ehrgeizige 23-Jährige. Natürlich hätte sie auch gerne wieder eine neue Bestleistung aufgestellt - aber diese 142 Kilogramm waren allemal ein sehr respektabler Wert. „Damit wäre sie auch bei den Frauen ganz weit vorne gewesen“, sagt ihr Trainer Klaus Disse-Stebner. Denn für Lena Kretschmann war diese Kraftsport-DM der letzte Wettbewerb bei den Juniorinnen - ab 2013 tritt sie bei den „Großen“ an.

„Dann mache ich aber nicht wieder zwischendurch ein paar Monate Pause“, sagt die Lehramts-Studentin (Deutsch, Sport) und kann sich ein breites Grinsen nicht verkneifen. Denn in diesem Jahr „hatte ich zwischendurch ganz schön mit mir selbst zu kämpfen - dazu kam der Stress an der Uni.“ Etwas zu viel für die 23-Jährige, die sich vorübergehend ganz vom Wettkampf-Sport zurückzog. „Ein bisschen Laufen, zwischendurch mal Schwimmen“ - das war’s schon an ambitionierter Bewegung. „Aber ich hab’ gemerkt, dass ich ohne einfach nicht klarkomme“, sagt Kretschmann. Bald hatte sie Klaus Disse-Stebner wieder kontaktiert - und der machte sie in Windeseile fit für die Deutschen Meisterschaften.

Zunächst im Kraftdreikampf, wo sie vor ein paar Wochen auch schon den Titel abräumte. Und dann nun auch im Kreuzheben. Für eine junge Frau, die man auf den ersten Blick eher beim Tennis oder bei anderen, weniger rustikalen Sportarten vermuten würde, schon bemerkenswert. Doch Lena Kretschmann ist eine Kämpfernatur - das war sie schon als Leistungsschwimmerin. Und beim KSV Fitnesskreis kann sie diese Eigenschaft bestens ausleben. „Lena kann auch gut mit Schmerzen umgehen“, lobt der Coach.

Dass es bei der DM in Sachsen im ersten Anlauf (der 137 kg-Versuch wurde wegen eines technischen Fehlers für ungültig erklärt) nicht so rund lief - geschenkt. „Danach hat Lena das super gemeistert“, so Disse-Stebner. Abermals 137 kg - diesmal blitzsauber - im zweiten Versuch, dann 142 kg im dritten und letzten. „Das ging mir dann auch schon viel leichter von der Hand“, sagt die Wittenerin.

Oliver Schinkewitz



Kommentare
Aus dem Ressort
NRW-Team schnappt sich Silber
Ringen - Team-DM
Fünf Jugendringerinnen des KSV Witten 07 nahmen an den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Frauen in Neuss teil. Das Gastgeberland Nordrhein-Westfalen stellte zwei Teams auf: Dana Boric, Viviane Herda und Saskia Rakete landeten im ersten Team und mussten sich erst im Finale der Südbadener...
Flachmann und Rittel führen BWA II zum Erfolg
Tischtennis -...
Einen perfekten Spieltag gab es für die Wittener Teams auf Bezirksebene. Sowohl die Zweitvertretung als auch die „Dritte“ der DJK BW Annen gewannen. Zusätzlich fuhr der TGSV Hammerthal ebenfalls einen Erfolg ein.
Haie müssen sich mit 10:10 begnügen
Dart - 2. Liga NRW
In der 2. Liga NRW begrüßten die Dart Haie der Sport-Union Annen zu Hause den 1. DC Mülheim. Am Ende konnte man sich ein 10:10-Remis erkämpfen und steht nun auf dem vierten Rang.
Siepmann  ganz vorne
Radsport -...
Immer wieder nutzt Tim Siepmann vom PV-Triathlon Witten die Möglichkeit, sich mit reinen Radspezialisten zu messen. Bei den Landesmeisterschaften im Querfeldeinfahren konnte sich die Nachwuchshoffnung jetzt überraschend den Titel im Feld der U19 sichern.
Goldmedaille entschädigt Lutz Behrla
Judo
Diese Bilanz konnte sich wirklich sehen lassen: Gleich fünf Medaillen brachten die Judoka der Sport-Union Annen von den Westdeutschen Meisterschaften in Wattenscheid mit zum Kälberweg. Obendrein gab’s noch dreimal Edelmetall für Kämpfer mit Zweitstartrecht für die SUA.
Umfrage
Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

So haben unsere Leser abgestimmt

Warum nicht? Nach elf Spieltagen lügt die Tabelle nicht mehr.
19%
Die Chancen stehen fifty-fity.
29%
Paderborn? Alles andere als ein klarer BVB-Sieg wäre eine große Überraschung.
52%
910 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Stockumer Heimniederlage
Bildgalerie
Witten Sport
Bommern gewinnt Derby
Bildgalerie
Witten
Schulmeisterschaft
Bildgalerie
Judo
RFC Witten kämpft die Gäste nieder.
Bildgalerie
Klarer Sieg