Der Winter des Umbruchs

Der erste Höhepunkt des Wittener Fußballjahres steht an: Unter dem Dach der Husemann-Sporthalle wird an diesem Wochenende der Stadtmeister ermittelt. Insgesamt 16 Teams sind dabei - inklusive der beiden Qualifikanten vom Reservecup. Dass im Feld gleich drei C-Kreisliga-Mannschaften vertreten sind, muss der Qualität des Turniers nicht abträglich sein. Gerade die „Dritte“ des SV Herbede demonstrierte in der Vorwoche, dass auch die Kleinen filigran mit dem ungewohnten Futsal-Spielgerät umgehen können.


Zwei der Topfavoriten treffen schon in der Vorrunde aufeinander: Der TuS Heven und der SV Herbede duellieren sich bereits am Samstag. Spannend dürfte sein, wie sich Wittens einziger Westfalenligist nach dem personellen Umbruch in der Winterpause präsentiert. Die Hevener könnten mit einem guten Auftritt in der Halle schon mal ein Zeichen setzen für den bevorstehenden Abstiegskampf. Auch der TuS Stockum hat sich nach vielen namhaften Abgängen personell neu aufstellen müssen. Die Anhängerschaft wird genau hinschauen, was die Neuen aufs Hallenparkett zaubern.