Der FSV Witten steigt in die Kreisliga C ab

Der FSV Witten (blau) ist abgestiegen.
Der FSV Witten (blau) ist abgestiegen.
Foto: Funke Foto Services
Was wir bereits wissen
1:2-Niederlage im letzten Relegationsspiel gegen AFB Bochum. Auch ein Sieg hätte nicht zum Klassenerhalt gereicht.

Witten.. FSV Witten -
AFB Bochum 1:2

FSV: Niggemann, Bicer, Schneider, Junge, Nikolaidis, Paul, Alomerovic, Zikuro (25. Schumann), Hildebrand, Kluszny (46. Colapietro), Cziderowski.

Torfolge: 0:1 (50.), 1:1 Alomerovic (75.), 1:2 (85.).

Der FSV Witten 07/32 ist C-Ligist. Die Mannschaft von Trainer Frank Colapietro verlor das letzte Relegationsspiel gegen die DJK AFB Bochum mit 1:2, hätte den Abstieg aber auch im Falle eines Sieges nicht mehr verhindern können. Waldesrand Linden schlug Rot-Weiß Leithe klar mit 10:1 und bleibt in der Kreisliga B.

„Das Spiel lief wie die ganze Saison“, sagt Colapietro. Er wusste schon vor der Partie, dass die Chance auf den Ligaverbleib nur minimal ist. Trotzdem hätte er sich gerne mit einem Sieg in die Sommerpause verabschiedet. Doch der personell arg geschwächte FSV Witten dominierte zwar das Spiel über weite Strecken, brachte den Ball aber nicht im Tor unter. „Und hinten laden wir unsere Gegner dann zum Toreschießen ein“, ärgert sich Colapietro. „Das ist einfach die Unerfahrenheit.“

Kurz nach Beginn der zweiten Hälfte gingen die Bochumer, die wie der FSV mit drei Punkten in dieses Spiel gingen, in Führung. Für den Ausgleich sorgte Hasan Alomerovic: Sein Gewaltschuss aus der zweiten Reihe landete unhaltbar im Netz. Doch fünf Minuten vor dem Ende ging der AFB nach einem individuellen Fehler auf Wittener Seite erneut in Führung und brachte den Vorsprung über die Zeit.