BWA-Reserve verlangt Spitzenreiter alles ab

Düsseldorf.. Bor. Düsseldorf II -
DJK BW Annen II 8:5

BWA: (Doppel) Hermi/Glass 0:1, Pernack/Sauerbier 0:1; (Einzel) Barbara Pernack 2:1, Karin Sauerbier 1:1, Ayse Hermi 2:1, Birgit Glass 0:3.

Die Zweitvertretung der DJK Blau-Weiß Annen hat dem Spitzenreiter der Damen-Verbandsliga am Samstagabend alles abverlangt. Nach zweieinhalb Stunden Spielzeit verloren die Wittenerinnen bei Borussia Düsseldorf II denkbar knapp mit 5:8.

Was wäre wohl drin gewesen für den Tabellensechsten aus der Ruhrstadt, wenn es im Doppel ein wenig besser gelaufen wäre? Und wenn Birgit Glass an Brett vier nicht so einen unglücklichen Tag erwischt hätte - alle drei Einzel gab die Annenerin ab, eines davon über die volle Fünf-Satz-Distanz. Auch in den Doppeln war der Wurm drin beim DJK-Quartett - sowohl Ayse Hermi und Birgit Glass (0:3) als auch Barbara Pernack und Karin Sauerbier (1:3) gingen zum Auftakt leer aus. So startete BW Annen mit einem 0:2-Defizit in die Begegnung.

Doch die Blau-Weißen machten es dem Team aus der Landeshauptstadt in den dann folgenden Einzeln wesentlich schwerer. Vor allem Barbara Pernack und Ayse Hermi waren im ersten Punktspiel des neuen Jahres richtig gut drauf, gewannen je zwei Einzel gegen den Tabellenführer. Ganz stark auch die Leistung von Karin Sauerbier gegen die erst zur Rückrunde zu Borussia Düsseldorf gestoßene Nummer eins, Sabrina Weisensee. Die Annenerin hewann nach tollem Kampf mit 3:2-Sätzen.

Nach einem 1:4-Rückstand arbeiteten sich die BWA-Damen auf 3:4 und 5:6 heran - in den letzten beiden Einzeln von Ayse Hermi und Birgitt Glass allerdings war dann der Spitzenreiter wieder erfolgreich und fuhr die Ernte noch ein.