BWA-Mädchen wollen den Titel

Lisa Straube greift mit der DJK BW Annen nach dem Westdeutschen Meistertitel.
Lisa Straube greift mit der DJK BW Annen nach dem Westdeutschen Meistertitel.
Foto: Oliver Schinkewitz
Was wir bereits wissen
DJK BW Annen fährt ambitioniert zu den Westdeutschen Mannschaftsmeisterschaften der Mädchen und tritt wohl in Bestbesetzung an.

Witten..  Mit großen Ambitionen fährt die DJK Blau-Weiß Annen zu den Westdeutschen Mannschaftsmeisterschaften der Mädchen im Tischtennis. Das Ziel ist klar formuliert: „Wir wollen den Westdeutschen Meistertitel holen“, sagt BWA-Geschäftsführer Paulo Rabaca. Los geht es am kommenden Samstag um 10 Uhr in der Sporthalle der Adolf-Reichwein-Gesamtschule in Lüdenscheid.

„Im letzten Jahr sind wir Zweiter geworden. Diesmal ist es realistisch, dass wir den Titel holen“, sagt Rabaca. Sein Optimismus verwundert nicht: Blau-Weiß Annen wird, wenn nichts mehr dazwischen kommt, in Bestbesetzung antreten. Mit Zeynep Hermi, Barbara Pernack, Lisa Straube und Ayse Hermi treten ausschließlich Spielerinnen an, die in der zurückliegenden Saison in der Damen-Oberliga zum Einsatz kamen. Dort belegte Annen den zweiten Platz.

Im ersten Spiel treffen die Annenerinnen auf den TTV Lage, parallel spielt der SV DJK Holzbüttgen gegen den SV Menne. Im Anschluss treffen die jeweiligen Sieger auf die beiden Verlierer, in Runde drei duellieren sich dann jeweils die Sieger und die Verlierer aus Runde zwei. Spielt Annen erfolgreich, dann erwartet Rabaca gegen Holzbüttgen ein Endspiel um die Westdeutsche Meisterschaft: „Das wird unser stärkster Gegner sein.“