BWA darf auf Aufstieg hoffen

Witten..  Die Tischtennisspieler von der DJK BW Annen haben sich die größtmögliche Chance auf den Aufstieg in die Verbandsliga gewahrt. Die Annener gewannen am Wochenende beide Relegationsspiele und sind nun Anwärter Nummer eins, falls noch ein Platz für einen Nachrücker frei wird.

Richtig eng ging es beim 9:5-Sieg am Samstag gegen den TTC Mödrath zu. Gleich sechs Partien wurden erst im fünften Satz entschieden, vier davon zu Gunsten der Blau-Weißen. Manuel Haag im oberen und Paulo Rabaca im unteren Paarkreuz gewannen jeweils den fünften Satz mit 11:9. So stand es zwischenzeitlich 6:3 statt 4:5. „Es gab da ein paar Schlüsselspiele“, meinte Rabaca nach dem Spiel. Etwas klarer war die Angelegenheit aus Annener Sicht am Sonntag. Mit 9:3 setzte sich Annen gegen den TuS Lohauserholz-Daberg durch. BWA führte nach den Doppeln mit 2:1, dann verloren Manuel Haag und Rainer Herrmann. Die weiteren Einzel entschieden die Annener aber klar für sich.