BW Annen will Spitzenreiter stürzen

Im ersten Spiel der Rückserie empfangen Lisa Straube (li.) und Juliana Klinge den Tabellenführer.
Im ersten Spiel der Rückserie empfangen Lisa Straube (li.) und Juliana Klinge den Tabellenführer.
Foto: WAZ
Was wir bereits wissen
Topspiel zum Jahresbeginn: Die Oberliga-Damen der DJK BW Annen erwarten am Sonntag Spitzenreiter VfL Oldentrup.

Witten..  Am zweiten Wochenende des neuen Jahres steigen die Tischtennis-Teams wieder in die Punkterunde ein. Die Top-Mannschaften aus der Ruhrstadt stehen allesamt eigentlich gut da - vor allem die Oberliga-Damen der DJK BW Annen, die es am Sonntag daheim gleich mit Titelfavorit VfL Oldentrup zu tun bekommen.


Damen-Oberliga
DJK BW Annen - VfL Oldentrup (So., 11 Uhr, Holzkampschule).
Neun Spiele, acht Siege - und keine einzige Niederlage: Die Bilanz des VfL Oldentrup in der Hinrunde war herausragend, zu Recht belegt das Team den ersten Platz. Das Hinspiel gegen Blau-Weiß Annen gewann der Liga-Primus mit 8:4 - doch diesmal soll es schon ein wenig besser laufen für die Ruhrstädterinnen. „Ich denke, dass ein 7:7 durchaus für uns drin ist. Einige Spiele sind damals sehr unglücklich verlaufen“, betont Annens Juliana Klinge.

Unter anderem verlor damals Narine Antonyan gegen Oldentrups Nummer drei, Zeynep Hermi gar gegen die an Position vier gesetzte Akteurin des VfL. Zudem gingen beide Doppel an die Gastgeberinnen. Keine Frage, dass sich das BWA-Quartett (Antonyan, Klinge, Hermi und Straube) nun besser verkaufen will.
Verbandsliga
ETSV Witten - TTSG Lüdenscheid (Sa., 18.30 Uhr, Brenschenschule).
Nur Platz fünf nach der ersten Saisonhälfte - für die „Eisenbahner“ gibt es nun einiges gutzumachen. Im Heimspiel gegen Lüdenscheid muss der erste Sieg für Jörg Priestley und Co. her - die erste Partie gegen die Sauerländer gewann der ETSV sicher mit 9:1.

Wollen die Wittener im Aufstiegsrennen noch eine minimale Chance auf den direkten Sprung in die NRW-Liga 2015/16 haben, dann dürfen sie sich nun keine Ausrutscher mehr erlauben.
Damen-Verbandsliga
Bor. Düsseldorf II - DJK BW Annen II (Sa., 18.30 Uhr).
Nichts zu verlieren hat die Annener Damen-Reserve beim Tabellenführer in der NRW-Landeshauptstadt. Die Düsseldorferinnen haben bislang erst zwei Minuspunkte auf dem Konto und das Hinspiel in Witten deutlich mit 8:2 für sich entschieden. Insofern können Barbara Pernack und Co. ganz unbelastet an den Rhein fahren, denn zum Ende der Hinrunde hatte die BWA-Reserve wichtige Punkte gesammelt, hat sich deutlich von der Abstiegszone abgesetzt.